Microsoft

iTunes kommt 2017 nicht mehr in den Windows Store

Auf seiner Build Developer Veranstaltung Anfang des Jahres 2017 sagte Microsoft, dass Apple plant, seine iTunes App im Windows-10-Store zu veröffentlichen, was es für Windows-Anwender einfacher machen würde, die Software zu finden. Leider klappt das nicht mehr in diesem Jahr, was Nutzer von Windows 10 S ärgert.

Von   Uhr

Eigentlich hatte Apple zugesagt, dass iTunes für Windows "bis zum Ende dieses Jahres" im Windows-10-Store verfügbar sein würde. Doch diese Frist kann Apple nicht mehr einhalten. Wann die Veröffentlichung nun geplant ist, geht aus den Informationen, die ZDNet erhalten hat, nicht hervor.

"Wir haben mit Microsoft zusammengearbeitet, um unseren Kunden das volle iTunes-Erlebnis zu bieten, und wir brauchen etwas mehr Zeit, um es richtig zu machen", sagte ein Apple-Sprecher gegenüber ZDNet.

Apple hat keine Angaben darüber gemacht, warum es so lange dauert, bis der Einzug im Windows Store abgeschlossen ist.

Die meisten Windows-Benutzer können die iTunes-Software außerhalb des Windows Store herunterladen, aber Windows-10-S-Anwender müssen vorerst auf iTunes verzichten, da es sich um eine Version von Windows handelt, die nur Anwendungen ausführen kann, die im Microsoft Store verfügbar sind.

Der Windows Store wurde ursprünglich mit Windows 8 eingeführt und fristet seit jeher eher ein Nischendasein. Er bietet kaum einen Vorteil gegenüber der Möglichkeit, Programme aus anderen Quellen zu beschaffen. Damit teilt er sich das Schicksal mit dem Mac App Store. Der Unterschied ist nur bei Windows 10S zu erkennen: Hier haben Windows-Nutzer keine Wahl - sie müssen sich in diesem Shop bedienen und können Software nicht aus anderen Quellen installieren. Dies ist bei Apple nicht der Fall - und wird es hoffentlich auch nie werden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iTunes kommt 2017 nicht mehr in den Windows Store" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.