iPhone XR: Ein 3D-Touch-Feature kehrt zurück auf den Sperrbildschirm

Quelle: https://www.maclife.de/news/iphone-xr-3d-touch-feature-kehrt-zurueck-sperrbildschirm-100108981.html

Autor: Ben Otterstein

Datum: 09.11.18 - 08:32 Uhr

iPhone XR: Ein 3D-Touch-Feature kehrt zurück auf den Sperrbildschirm

Beim iPhone XR hat Apple an einigen Stellen gespart. Zu den fehlenden Feature zählt neben der Dual-Kamera auch 3D Touch. Die drucksensitive Steuerung ermöglichte an vielen Stelle eine praktische Vereinfachung. Etwa auf dem Sperrbildschirm ließen sich so Nachrichten schnell mit einem festen Druck beantworten. Nun könnte letztere Funktion tatsächlich in abgeänderter Form zurückkehren. iOS 12.1.1. könnte dies möglich machen.

Bekanntlich ersetzte Apple beim iPhone XR das überaus praktische 3D Touch durch Haptic Touch. Natürlich handelt es sich bei diese Phrase nur um eine andere Bezeichnung für „langes Gedrückthalten mit haptischen Feedback“. Das Feature kommt beispielsweise schon bei Aktivieren der Taschenlampe zum Einsatz. Daneben wird es nur an ein bis zwei weiteren Stellen verwendet. Dies könnte sich demnächst ändern. 

Während es unwahrscheinlich ist, dass Apples Haptic Touch 3D Touch vollständig ersetzen wird, dürfen sich XR-Nutzer bald über neues Feedback auf dem Sperrbildschirm freuen. Die zweite Beta zu iOS 12.1.1 bringt laut 9to5Mac das haptische Feedback beim Öffnen von Nachrichten zurück. Dies ist möglich, da hier nur Druck erkannt wird und nicht wie viel Druck ausgeübt wird.

Lesetipp

Jetzt aber wirklich: Apple Pay erscheint in Kürze in Deutschland, Apple informiert vorab Kunden

Vor wenigen Monaten kündigte Apple an, dass man in diesem Jahr Apple Pay auch in Deutschland veröffentlichen wird. Damals signalisierten bereits... mehr

Mit dem kommenden Update wird der lange Druck auf die Nachricht nicht mehr nötig sein, um sie zu öffnen. Allerdings wird die Funktion wohl nicht ganz so gut ausfallen wie 3D Touch, aber dennoch besser als ein langer Druck oder gar das Wischen auf der Nachrichten. Bei älteren Geräten zeigt sich Apple nämlich nicht so zuvorkommend und erlaubt bei einem iPhone 6 oder älter nicht einmal den langen Druck auf eine Nachricht, um sie zu öffnen. Stattdessen müssen Nutzer darauf nach links wischen und „Anzeigen“ auswählen, was deutlich umständlicher als ein langer Druck ist.