Apple-Event

iPhone SE, iPad Air Pro und mehr: Auf diese Neuheiten dürfen wir uns heute Abend freuen

In wenigen Stunden wird Apple sein diesjähriges März-Event abhalten. Die Keynote wird um 18 Uhr starten. Auf dem Apple Event wird das Unternehmen gleich mehrere neue Geräte aber auch neue Software präsentieren. So soll es Updates für alle Betriebssysteme Apples geben. Außerdem wird Apple auf seinem Event ein neues iPhone und ein neues iPad präsentieren. Über ein drittes Gerät kann aber nur spekuliert werden.

Von   Uhr

Heute Abend ist es soweit: Apple wird um 18 Uhr mit der Keynote seines März-Events beginnen. Zwar hat Apple wie gewohnt versucht geheimzuhalten, welche Produkte das Unternehmen aus Cupertino heute Abend präsentieren möchte. Das hat die Gerüchteküche unter Berufung auf verschiedene anonyme Quellen, Analysteneinschätzungen und Indizien von Zubehör-Herstellern allerdings nicht davon abgehalten, trotzdem auf heftigste darüber zu spekulieren. Hier sind unsere Erwartungen für das anstehende Apple Event:

iPhone SE

Apple wird auf seinem heutigen Event wohl ein weiteres iPhone vorstellen. Das iPhone SE soll ein 4 Zoll-Display besitzen und im Gehäuse des iPhone 5s kommen. Allerdings sollen die Display-Kanten wie beim iPhone 6s abgerundet sein. Bei der Hardware soll das iPhone SE sehr nahe am iPhone 6s sein: So wird das Gerät voraussichtlich einen A9-SoC und einen M9-Koporzessor erhalten und damit auch die „Hey, Siri“-Funktion im Akku-Betrieb. Auch ein NFC-Chip und Touch ID werden mit an Bord sein. Zudem wird das iPhone SE die neuesten Verbindungsstandards beherrschen, darunter Bluetooth 4.2, Wi-Fi 802.11ac und VoLTE.

Die Kamera sollt mit einer 12-Megapixel-Auflösung kommen. 3D Touch wird jedoch weiterhin dem iPhone 6s vorbehalten sein. Über die Größe des Arbeitsspeichers ist nichts bekannt. Zur Kapazität des Akkus gibt es nur spärliche Informationen: Angeblich ist die Batterie mit einer Kapazität von 1.642 mAh etwas größer als der Akku des iPhone 5s. Der interne Speicher soll angeblich bei 16 GB starten. Ob es neben einer 32 GB-Variante auch iPhone SE-Versionen mit noch mehr Speicherplatz geben wird, ist unklar. Der Preis für die günstigste Version des iPhone SE soll bei rund 450 US-Dollar liegen. Das iPhone SE wird angeblich in den Farben Roségold, Silber, Space-Grau und Gold zur Auswahl stehen.

Neues iPad mit 9,7 Zoll-Display

Auf dem Apple Event werden wir wohl auch ein neues iPad sehen. Dieses iPad wird ein 9,7 Zoll-Display besitzen und somit der Nachfolger des iPad Air 2 sein, das Apple bereits im Oktober 2014 vorgestellt hatte. Auch das Design des Geräts soll in etwa dem Design des iPad Air 2 entsprechen. Allerdings wird das Gerät wohl nicht iPad Air 3 heißen. Genau genommen ist der Name des Geräts völlig unbekannt. Die Funktionen des neuen iPads sind aber näher am iPad Pro als am iPad Air 2 oder iPad mini 4 dran. Denkbar wäre eine Rückkehr zum Namen „iPad“ mit einer Versionsnummer oder auch eine Bezeichnung wie „iPad Pro mini“ oder einfach nur „iPad Pro“ – analog zur MacBook Pro Reihe, die trotz unterschiedlicher Display-Größen ebenfalls nur unter einem Namen firmiert.

Obwohl das neue iPad genau so groß wie das iPad Air 2 sein wird und ungefähr genauso aussehen soll, ist es doch näher mit dem iPad Pro verwandt. Denn angeblich soll das neue iPad vier Lautsprecher erhalten – zwei auf der unteren Kante und zwei auf der oberen Kante – und auf einer der Längskanten des Geräts wird ein Smart Connector sitzen, über den Nutzer eine Tastatur an das Tablet anstecken können. Außerdem wird das Display den Apple Pencil unterstützen.

Über die weitere Hardware herrscht Uneinigkeit. Allerdings gehen die meisten Experten von einem A9X-Prozessor aus, wie er auch im iPad Pro verbaut ist. Der Arbeitsspeicher wird bei mindestens 2 GB RAM, vielleicht aber auch bei 4 GB RAM liegen. Auch Touch ID, Wi-Fi 802.11ac und Bluetooth 4.2 werden mit an Bord sein, nicht jedoch 3D Touch. Zu den die Speicher-Größen gibt es nur völlig unzuverlässige Informationen, wir gehen aber davon aus, dass es ein 32 GB-Modell und ein 128 GB-Modell und Versionen mit SIM-Karten-Slot und Varianten ohne SIM-Karten-Slot geben wird. Außerdem könnte das neue iPad das erste Apple-Tablet sein, das eine LED-Blitzleuchte auf der Rückseite besitzt. Der Preis für die günstigste Version soll bei rund 600 US-Dollar liegen.

Apple Watch-Armbänder

Die Apple Watch 2 erwarten wir auf dem heutigen Event nicht. Allerdings wird es voraussichtlich neue Armbänder für Apples Smartwatch geben. Dabei wird Apple wohl mit verschiedene Mode-Designern kooperiert haben, um schicke neue Armbänder präsentieren zu können. Angeblich wird Apple aber auch einige „Werkzeug“-Armbänder vorstellen, bei denen beispielsweise ein Akku integriert ist. Außerdem könnte die Apple Watch in neuen Gehäusefarben erscheinen.

MacBook

Wir gehen davon aus, dass es auf dem heutigen Apple Event keine neuen iMacs, MacBook Pros, MacBook Airs oder gar einen neuen Mac Pro zu sehen geben wird. Allerdings wäre es durchaus denkbar, dass Apple den Nachfolger des MacBooks mit 12 Zoll-Retina-Dispalys vorstellt. Schließlich war es vor ziemlich genau einem Jahr, dass Apple sein erstes Gerät dieser Klasse präsentiert hat. Zu dem technischen Spezifikationen gibt es jedoch nicht einmal ernstzunehmende Gerüchte.

iOS 9.3

Traditionell stellt Apple große neue Software-Versionen im Sommer auf der World Wide Developers Conference vor und veröffentlicht sie dann im Herbst. Apple wird aber auf dem heutigen Event mehrere kleinere Software-Updates, darunter auch iOS 9.3, veröffentlichen. iOS 9.3 wird, gemessen an den Betas, wohl mit mehreren neuen Funktionen kommen. Beispielsweise soll das Update die Night-Shift-Funktion auf das iPhone bringen, das Nachts wärmere Farben auf dem Display darstellt und somit die Augen schont. Die News-App soll nun eine Panorama-Ansicht erhalten und in Notizen soll man einzelne Einträge separat mit eigenen Passwörtern schützen können.

Für mehrere Apps, darunter Wetter, Einstellungen, Kompass, Health, App Store und iTunes Store, wird es neue Quick Actions geben. So soll ein Druck auf das Einstellungen-Symbol beispielsweise nun ein Shortcut zu den Wi-Fi-, Bluetooth- und Akku-Einstellungen aufrufen.

tvOS 9.2

Apple TV 4 wird mit dem Update des Betriebssystems auf tvOS 9.2 gleich mehrere neue Funktionen erhalten, die nach der Einführung der Set-Top-Box im letzten Herbst vermisst wurden. So wird tvOS 9.2 nun Bluetooth-Tastaturen unterstützen und einen Diktat-Modus besitzen. Apps sollen in tvOS 9.2 in Ordnern gruppiert werden können und der App Switcher soll ein neues Interface erhalten. Außerdem wird Apple mehrere Apps mit neuen Funktionen ausstatten. Die Fotos-App wird dann unter anderem Live Photos anzeigen und auf die iCloud Foto Bibliothek zugreifen können.

Neben einigen weiteren kleineren Verbesserungen wird Apple TV 4 mit tvOS 9.2 aber auch Siri für den App Store erhalten. Nutzer können dann den tvOS-App Store mit einem Sprachbefehl durchsuchen.

OS X 10.11.4 El Capitan

Bei OS X 10.11.4 El Capitan wird es sich um ein Wartungs-Update handeln. Apple wird sein Desktop-Betriebssystem mit dem Update stabiler und performanter machen. Es wird aber auch die ein oder andere kleinere Neuerung geben, beispielsweise die Möglichkeit Live Fotos direkt in der Nachrichten-App anzusehen oder Notizen direkt aus Evernote in die Notizen-App zu importieren.

watchOS 2.2

Auch watchOS wird heute Abend auf dem Apple Event eine neue Version bekommen. watchOS 2.2 wird es unter anderem erlauben, mehrere Apple Watches mit einem iPhone zu verbinden. watchOS 2.2 wird auch die Maps-Funktion der Apple Watch verbessern. So soll Maps unter anderem die Nearby-Funktion, die mögliche Orte von Interesse anzeigt, besitzen. Außerdem wird Apple das Interface überarbeiten und Schnellzugriff auf die Navigation zu bestimmten Adressen, beispielsweise das Büro oder die eigenen vier Wände, einbauen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone SE, iPad Air Pro und mehr: Auf diese Neuheiten dürfen wir uns heute Abend freuen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das iPhone SE wird wie das iPhone 5s aussehen, da neue iPad wird wie das alte aussehen - und Tim Cook wird auch so aussehen wie bisher (vielleicht ein wenig älter). Ich kann's kaum abwarten ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.