Neues Einstiegs-iPhone

iPhone SE 2: Case-Hersteller will neue Details kennen

Ob es ein neues iPhone SE geben wird, ist immer noch nicht endgültig sicher. Und doch gibt es aus der Gerüchteküche immer mehr Details zum Nachfolger des beliebten Einstiegs-iPhones. Nun will ein Hersteller von Schutzhüllen und Displayschutzfolien Details zum Display herausgefunden haben. Daraus ergeben sich einige Fragen. 

Von   Uhr

Bei weitem nicht alle Nutzer wollen ein möglichst großes Display und immer die aktuellste Hardware. Viel eher legen sie Wert auf ein handliches Design und bewährte Hardware. Und so verwundert es nicht, dass das iPhone SE für Apple ein nicht zu unterschätzender Erfolg wurde. Bereits seit März 2016 im Handel, wäre es nun langsam an der Zeit für einen Nachfolger. Und die Gerüchte um einen solchen nehmen weiter zu, auch wenn Apple zu dem Thema natürlich schweigt.

Die Abmessungen des iPhone SE 2 sollen ähnlich ausfallen, wie beim ersten iPhone SE
Die Abmessungen des iPhone SE 2 sollen ähnlich ausfallen, wie beim ersten iPhone SE (Bild: 9to5mac)

Der Schutzhüllen-Hersteller Olixar soll nun 9to5mac einige Fotos von Displayschutzfolien und Zeichnungen des iPhone SE 2 zugespielt haben. Diese sollen aus eine Quelle rund um chinesische Hersteller stammen. Darauf ist zu sehen, dass das kleine 5-Zoll-iPhone das randlose Display des iPhone X und dessen Aussparung am oberen Displayrand erhalten soll. Eigentlich wäre dieser Schritt recht unerwartet, stellt das iPhone SE doch ein günstigeres Einstiegs-iPhone dar, welches nicht die aktuellste Hardware besitzt. Ein neues randloses Display kostet in der Herstellung mehr, als in der bisher üblichen Bauweise. Allerdings fällt die Aussparung deutlich kleiner aus, als noch beim iPhone X. Eventuell beinhaltet sie nur die Frontkamera und den Lautsprecher, aber kein Kamerasystem für Face ID. Allerdings wäre dann unklar, wie das iPhone SE 2 entsperrt werden soll, schließlich ist auf der Vorderseite kein Platz mehr für einen Touch-ID-Sensor. 

Das weitere Design soll Olixar nach wieder dem iPhone 5 mit seinem sehr eckigen Alurahmen ähneln. Ob eine Glasrückseite zum Einsatz kommt, um kabelloses Laden zu ermöglichen, ist unbekannt. Wann genau das iPhone SE 2 vorgestellt werden könnte, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Im Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC könnte es aber bereits soweit sein.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone SE 2: Case-Hersteller will neue Details kennen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das ist leider Bullshit, weil es dann zu teuer würde
Das SE ist ein Budget Teil. Übrigens ist meine Frau davon sehr angetan.
Ein solches kompaktes Fullscreen Model zusätzlich zum SE mit vernünftiger Ausstattung wäre mir willkommen, aber das wird in absehbarer Zeit nicht kommen

Weißt du woher ?

Apple müsste viel Entwicklungsleistung zusammen mit Zulieferer darein stecken und das obwohl vermutlich zwei neue IPhone (6,1 und Xplus) entwickelt werden müssen
Das übersteigt wohl die Kapazitäten, da Apple keinen Flop landen darf.
Ist bei dem Qualitätsanspruch wohl kaum leistbar, zumal dann auch sch was aus der Zulieferkette bekannt geworden wäre

Ich glaube auch nicht an das beinah randlose Display beim neuen SE. Obwohl SE ja für Special Edition steht.

Zumindest sollte es die Technik vom 8er haben. Sonst können Sie es einlagern oder nach Indien schicken.

Wenn es so kommt, wären 500-600€ völlig ok.
Wer es sich nicht leisten kann, oder will, der soll sich halt einen Androiden holen.

Ich find das eckige Design sehr schick. Schade, dass ein kein großes iPhone mit dem Design gibt!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.