Top-Themen

Themen

Service

News

Kuos Prognose

iPhone-Produktion bleibt hinter Vorgaben zurück

Der Februar 2020 war ein Monat der Verzögerungen. Das Coronavirus stoppte und verlangsamte Produktionen – auch die des iPhones. Laut Analyst Kuo bleibt dies auch weiterhin so.

Nach dem Ausbruch des Coronavirus in China gab es sowohl in dem asiatischen Land als zunhemend auch im Rest der Welt diverse Einschränkungen im öffentlichen Leben hinzunehmen. In der betroffenen Region Wuhan bedeuete dies etwa Hausarrest für die Einwohner, während Fabriken länger als nur über das chinesische Neujahr geschlossen blieben und nun erst langsam ihre Produktion wieder hochfahren. MacRumors konnte derweil ein neues Dokument des Analysten Ming-Chi Kuo in Augenschein nehmen, der weitere Auswirkungen des Coronavirus auf Apples Geschäfte nicht ausschließt. 

Keine wesentlichen Verbesserungen im zweiten Quartal

Kuo zufolge kann das Virus für weitere Verzögerungen sorgen, während die Produktionsraten nur langsam wieder zunehmen. Apples größter Partner Foxconn lockt Mitarbeiter derzeit mit Boni und kostenlosen Speisen zurück in die Fabriken. Gleichzeitig fielen dabei aber auch die Lieferungen der Zulieferer geringer aus, sodass die Bestände langsam schwinden. So hatte beispielsweise auch der Zulieferer von Objektiven für die iPhone-Kamera dem Bericht nach einen großen Produktionseinbruch zu verzeichnen. Laut Kuo sollen die Lagerbestände etwa für einen Monat reichen, während man die Produktion frühestens im Mai massentauglich fortsetzen kann.

Zukünftige Produkte eventuell von Verzögerungen betroffen

Unklar ist zum aktuellen Zeitpunkt die Auswirkung auf neue Produkte. Der iPhone-SE-Nachfolger soll Gerüchten zufolge nämlich im ersten Halbjahr 2020 erscheinen. Der Termin könnte angesichts der angespannten Lage vielleicht nicht zu halten sein sein oder Apple veröffentlicht es nur in stark begrenzten Stückzahlen anbieten. Daneben bleibt es spannend, wie sich das Virus eventuell auch auf die neue iPhone-Generation auswirken wird. Es wurde unter anderem berichtet, das Testproduktionen nicht wie geplant stattfinden können.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPhone-Produktion bleibt hinter Vorgaben zurück" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.