Top-Themen

Themen

Service

News

Zulieferer sind skeptisch

iPhone 7: Verkaufszahlen können den Erwartungen wohl nicht standhalten

Die Wartezeiten, die sich schon gebessert haben, aber dennoch vorhanden sind, lassen eigentlich vermuten, dass sich das iPhone 7 ganz anständig verkauft. Offizielle Zahlen gibt es dazu derzeit nicht und bis zur Verkündung der Quartalszahlen dauert es auch noch. Laut Zulieferer könnte es aber sein, dass die Zahlen ein bisschen niedriger ausfallen werden als im Vorjahr – zumindest ist deren Umsatz leicht rückläufig.

Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat es bereits orakelt: Durch ein derzeit nicht geplantes Upgrade des iPhone SE und eine schwache Nachfrage in China muss sich Apple wohl darauf einstellen, dass die Verkaufszahlen des iPhone 7 im vierten Quartal 2016 rückläufig sein werden – schon wieder. Einem Bericht von Nikkei zufolge wird dieser Trend indirekt durch Zulieferer bestätigt.

Zulieferer mit Umsatzrückgang wegen schwacher Nachfrage des iPhone 7

Demnach sehen Zulieferer aus Taiwan einen Umsatzrückgang. Sie beschuldigen das iPhone 7, daran schuld zu sein. Dessen Nachfrage soll schwächer ausfallen als erwartet. Insgesamt seien 19 Unternehmen davon betroffen, darunter Foxconn und Largan Precision.

Allerdings scheint der Umsatzrückgang nicht wirklich gravierend auszufallen, wenngleich nicht von der Hand zu weisen ist, dass er existiert. Es geht um 0,4 Prozentpunkte, die im Vergleich zum Vorjahr fehlen. Da Apple bei den meisten der Zulieferer nicht der einzige Kunde ist, sollte man die Information mit etwas Vorsicht betrachten. In Anbetracht der anderen Berichte, dürfte das iPhone aber zumindest einen Anteil am Umsatzrückgang haben.

Das iPhone 6 war dasjenige Smartphone, das sich bislang am besten verkauft hat und gleichzeitig auch das letzte, das die Rekorde des jeweiligen Vorjahres brechen konnte. iPhone 6s und anscheinend auch iPhone 7 kommen da nicht mehr dran. Tim Cook hatte das damit kommentiert, dass das iPhone 6 das Ausnahme-Smartphone war und man nun zur Normalität zurückkehrt. Viele Nutzer dürften mit der Neuanschaffung auch auf das kommende iPhone warten, bei dem viele Neuerungen erwartet werden, darunter ein OLED-Bildschirm und ein neues Design.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPhone 7: Verkaufszahlen können den Erwartungen wohl nicht standhalten" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Die wievielte überflüssige Meldung zu diesem Thema ist das nun? Das ewige Kaffeesatzlesen kann man sich wirklich sparen. Wenn es nach den sog. Analysten ginge, wird Apple nach Weihnachten an EDEKA verkauft.

Ganz sicher nicht. ^^ Edeka spielt Regionalliga, Apple Champions League, um im Fußballjargon zu bleiben.

Kann mich nur mkummer anschließen, maclife ihr seid elendige Reposter mit einem Hang zu sinnlosen und reißerischen News ohne Inhalt und ohne Substanz. Ihr müsst es echt nötig haben, dass ihr so an die Kohle der Werbetreibenden kommen müsst…

Warum zum Geier liest mann Nachrichten die man scheisse findet und fühlt sich dann auch noch bemüßigt einen Kommentar zu verfassen? Mann kann auch selektieren, oder?

@Heiko: Ein Treppenwitz wäre, wenn jemand Dich wegen deiner Wortwahl "Selektion" in eine Schublade stecken würde. Aber ja, Medienkompetenz bedeutet, sich das auszusuchen was man möchte. Nur das Problem hier ist: Die beiden möchten gerne Mac Life konsumieren, sind aber nicht damit einverstanden, dass diese Meldung erschien. Entsprechend könnten sie beim nächsten mal einfach wegschauen. Aber das ist gar nicht so einfach.

Die beiden können jedenfalls nicht selektieren.

nach dem iPhone 3G, 4S und die letzten 4 Jahre das iPhone 5 habe ich mir im Oktober das iPhone 7 zugelegt und bin sehr zufrieden. Hätte ich das iPhone 6S würde ich auch noch bis zum iPhone 8 , aber 4 Jahre haben mir jetzt gereicht mit dem 5er.

Apple hat beim iPhone 6 eine Entscheidung getroffen, die von den Kunden lange gefordert worden war, nämlich größere Displays anzubieten. Das Ergebnis, das 6´er war sehr erfolgreich, bzw. das erfolgreichste, was Apple je auf die Beine gestellt hat - das gibt selbst Herr Cook zu.

Schade, dass Apple seitdem nicht mehr auf seine Kunden und potentiellen Aktionäre hört. Gerade im Computersegment sieht man, wohin das führt.

Ein richtiges iPhone 7 statt einem iPhone 6SS hätte ebenso die Leute begeistert. Nun muss Apple mit einem weiteren durchschnittlichen Produkt leben. Das Gerät ist nicht schlecht, aber es ist eben kein echtes Highlight.