Das Warten geht weiter

iPhone 7 Plus: Nachfrage kann bis Jahresende nicht befriedigt werden

Wer sich für ein iPhone 7 Plus interessiert, muss sich derzeit, unabhängig von Farbe oder Größe, auf Wartezeiten von mindestens drei bis vier Wochen einstellen. Nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen gestern konnten Fragen an die Chefetage von Apple gestellt werden, unter anderem, ob sich das in absehbarer Zeit ändern wird. Tim Cook ist da eher skeptisch, lediglich beim iPhone 7 wird man noch 2016 eine Besserung sehen.

Von   Uhr

Hat Apple zu wenige iPhone 7 Plus in Auftrag gegeben, ist die Ausbeute zu schlecht oder die Nachfrage tatsächlich signifikant höher als angenommen? Was auch immer zutrifft, das iPhone 7 Plus ist schwer zu bekommen. Wer heute eines bestellt, muss sich wenigstens drei Wochen gedulden, beim diamantschwarzen Modell sind es sogar sechs Wochen. Bis Jahresende werde man das vermutlich auch nicht in den Griff bekommen.

Wartezeit bei iPhone 7 Plus: Tim Cook skeptisch

Bei der allgemeinen Fragerunde wurde Tim Cook gefragt, ob Apple die Lieferengpässe der aktuellen iPhones in den Griff bekommen wird. Momentan muss man relativ lange warten, wenn man ein iPhone 7 Plus haben möchte. Beim iPhone 7 sieht die Situation etwas besser aus, aber besonders diamantschwarz ist auch hier mit längeren Wartezeiten verbunden.

Tim Cook findet die Frage schwer zu beantworten. Er glaubt, dass beim iPhone 7 das Angebot bis Jahresende mit der Nachfrage mithalten können wird. Beim iPhone 7 Plus sei er sich jedoch nicht sicher. Momentan sehe es so aus, als sei die Nachfrage extrem hoch, deutlich höher als erwartet. Man könne die Nachfrage auch nur schwer einschätzen, wenn alle produzierten Geräte umgehend verkauft würden. Positiv ausgedrückt könne Apple aber davon ausgehen, im Weihnachtsgeschäft wieder zu wachsen, nachdem die letzten Quartale mit einem Umsatzrückgang abschlossen.

Das iPhone 7 Plus kommt mit einer Dual-Kamera, die einen optischen Zoom anbietet. Seit iOS 10.1 ist es zudem möglich, Bokeh-Fotos zu knipsen. Gewissermaßen spielte das Desaster von Samsungs Galaxy Note 7 dem iPhone 7 Plus ebenfalls in die Karten.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 7 Plus: Nachfrage kann bis Jahresende nicht befriedigt werden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich persönlich fand es nicht schlimm 3. Wochen auf mein iPhone 7 /256 GB zu warten!!!!
Das läuft ja so bei allen Produkten von Apple und ich finde es gut da eine Überproduktion fast aus zu schließen ist, Das hilft auch der Umwelt... Außerdem macht Apple insgesamt weniger Minus oder sogar Plus, als die Konkurrenz wie z.B Acer, HP oder wer sonst die gesamte Hardware Palette produziert, es ist lobenswert und eine taktische Meisterleistung

Es analysieren da ja auch "Experten" rum, die am Ende mit einem "ups" feststellen, man habe etwas übersehen. Das iPhone 7 wird kaum anders als das iPhone 6. Technik wird besser, mehr Speicher, wie PCs in den 90ern. Also noch etwas an der Kamera basteln und als absolutes Highlight, wieder eine neue Farbe, so dass jeder der mich mit meinem neuen iPhone sieht auch gleich weiß, dass es das ganz neue ist. Das funktioniert an sich schon immer ganz gut. Aber keiner bedenkt, dass Apple 2014 mit den neuen größeren Modellen genau den Nerv der Kunden getroffen hat. Und jetzt kommt das Echo. Denn eben jene Kunden wollen doch größtenteils auch 2 Jahre später mit Vertragsverlängerung oder Neuvertrag bei einem Mobilfunkanbieter wieder so ein neues iPhone.
Da werden immer wieder Statistiken aufgestellt, die zeigen, dass die Geräte besonders per Mobilfunkvertrag an den Endverbraucher gehen. Und keiner kommt auf die Idee, die Kunden von 2014 auch 2016 zu bedenken?
Ich hoffe, da das iPhone 2017 ja bald kommt (sind doch nur noch um 10 Monate ;) dass man hier mal mehr Geräte vorproduziert.

Ich habe mein erstes iPhone 4.Generation über meinem Mobilfunkanbieter gekauft und das leider zu einem höheren Preis als bei Apple. Mittlerweile gehe ich meine iPhones 6s und 7 bei Comspot kaufen dann zahle ich nämlich etwas mehr als die Hälfte. Wenn das 2017 iPhone sich nochmals stark verbessert, werde ich das 7ner in 10. oder 11. Monaten eben wieder verkaufen. Dann vielleicht das Plus hinten dran.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.