Neue iPhone-7-Gerüchte

iPhone 7 Plus mit bis zu 256 GB-Speicher und größerer Batterie?

Ein neues Jahr, ein neues iPhone und damit viele neue Gerüchte - Erst kurz vor dem Jahreswechsel berichteten wir über verschiedene Spekulationen zum iPhone 7. Darin ging es insbesondere um ein wasserdichtes Gehäuse und den Wegfall des 3,5-mm-Kopfhörer-Anschlusses. In einem neuen Artikel auf der chinesischen Webseite MyDrivers geht es jetzt um die inneren Werte des neuen iPhone und was es für Modell-Optionen bedeuten könnte.

Von   Uhr

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus sind vermutlich noch neun Monate von einer offiziellen Vorstellung entfernt, aber dennoch gibt es bereits seit einiger Zeit diverse Gerüchte, die wir uns gerne mal genauer ansehen möchten. Laut der chinesischen Webseite MyDrivers soll speziell das iPhone 7 Plus nicht nur über eine größere Batterie verfügen, sondern ebenso eine neue Speicher-Option erhalten.

Während das iPhone 6s Plus in diesem Jahr mit einer Batteriekapazität von 2.750 mAh daherkam, könnte sie in der kommenden Generation auf stolze 3.100 mAh anwachsen. Allerdings kommen wir bei dieser Zahl ins Zweifeln, denn zwei Fakten sprechen dagegen. Zum einen wurde die Batteriekapazität in den letzten Generationen bei den meisten iOS-Geräten kontinuierlich reduziert. Zum anderen sagen die meisten Gerüchte ein dünneres Design voraus, wodurch ausreichend Platz für die größere Batterie zweifelhaft ist.

Zusätzlich schreibt die Webseite, dass man sein iPhone 7 Plus mit bis zu 256 GB Flashspeicher konfigurieren kann. In diesem Zusammenhang wird nicht gesagt, ob dafür die Speicherkapazität des Einstiegsmodells von 16 GB auf 32 GB oder 64 GB ansteigt, um die unterschiedlichen Modelle übersichtlicher zu halten.

Wie eingangs erwähnt, könnte der Kopfhörer-Anschluss zugunsten eines All-in-One-Lightning-Connectors der Schere zum Opfer fallen. Dadurch will man angeblich ein schlankeres und wasserdichtes Design erreichen. Aber auch dies ist reine Spekulation. Einzig die Chip-Produktion durch TSMC gilt nach dem aufgebauschtem Chipgate-Debakel als ziemlich sicher, zumal Apple bereits beim iPad Pro völlig auf die TSMC-Chips setzt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 7 Plus mit bis zu 256 GB-Speicher und größerer Batterie?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das mit dem Stecker lässt sich für 'alte' Hardware, sprich Kopfhörer, durch einen simplen Adapter lösen. Aufreger ade.

Es wird ähnliche Aufreger geben , wie einst beim Lightning Anschluss. Doch letztendlich gibt es keine negativen Äußerungen mehr , da der neue Anschluss um Längen besser ist , als der alte . Das einzige Problem, was sich eventuell ergeben wird , ist gleichzeitiges Musik hören über Kopfhörer und das laden des iPhones.

Alles mal wieder unsinnige Spekulationen. Wem bringt das bitte was? Es gibt keinerlei offizielle Infos zum neuen iPhone. So wie immer. Also was soll das? Da kann man genau so gut mutmaßen, dass das neue iPhone quadratisch wird.
Apple wird vermutlich den selben Mist bauen wie immer (meine Meinung).
- das Teil wird noch dünner, damit es noch schlechter in der hand liegt, wenn man das als Kamera nutzt. Die Hände finden ja jetzt schon kaum noch "Anfasspunkte".
- der Akku wird noch schwacher, was man mit einer stromsparenderen CPU weder ausgleichen möchte. Funktioniert in der Praxis leider nicht immer so toll wie Apple uns erzählt.
Ich habe bei meinem iPhone jetzt die Akkulaufzeit auf ein erträgliches Maß bekommen, aber das auch nur, weil ich so ziemlich alles an Automatiken und Schnickschnack abgeschaltet habe. Toll. Das kann doch keine Lösung sein.
- mit etwas Glück bringen Sie endlich wieder ein Smartphone raus, das man mit einer Hand bedienen kann. Selbst das iPhone 6 inkl. Schutzhülle ist für meine Hände noch einen ticken zu groß, um einhändig damit Nachrichten zu tippen. In der Hinsicht waren die 4er und die 5er iPhones die besten die Apple je gebaut hat. Die lagen noch ordentlich in der Hand.
Nun munkelt man ja auch, dass vielleicht ein iPhone Mini rauskommen wird. Würde mich sehr freuen. Aber wie ich Apple kenne, bekommt das Mini keine aktuelle CPU sondern wieder eine ältere, und auch die Kamera wird mal wieder eine viel schlechtere sein, als bei den großen Brüdern. Dazu wird das Mini vermutlich keine 100 Euro weniger kosten als die großen, weswegen sich das kaum einer holen wird.

Das sind meine Befürchtungen und ich hoffe ich habe unrecht!

Moin,

und da sind sie wieder, die sinnfreien mimimimimi Kommentare :)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.