iPhone 6s: Das ist die wichtigste Neuerung der neuen iPhones

Die Katze ist aus dem Sack: am 9. September lädt Apple zum Media-Event und wird das neue iPhone präsentieren. Schon seit Wochen, wenn nicht Monaten rätselt alle Welt, was Apple wohl an Überraschungen für das neueste Update des Kassenschlagers bereit halten wird. Wir sind uns sicher, dass eine der größten Veränderungen die Kamera sein wird. Einmal mehr wird Apple nicht nur mit der Konkurrenz gleichziehen, sondern sie auch überholen.

Von   Uhr

Bereits seit dem iPhone 4s aus dem Jahre 2011 schleppt das iPhone eine 8-Megapixel-Kamera mit sich herum. Praktisch als sicher gilt, dass Apple die Pixelanzahl mindestens um 50 Prozent, also auf 12 Megapixel, erhöhen wird. So werden größere und hochaufgelöstere Bilder als jemals zuvor möglich.

Gleichzeitig soll mit dem A9-Chip ein neuer Bildprozessor eingeführt werden, der für eine insgesamt höhere Bildqualität sorgen wird.

4K-Video-Support?

Ebenfalls ein heißer Kandidat für das iPhone 6s ist die Unterstützung von 4K-Videoaufnahmen. Damit wäre das neue iPhone eins der ersten Geräte auf dem Markt, die über diese Funktion verfügen. Fairer Weise muss man natürlich anerkennen, dass Samsung bereits seit 2014 mit dem Galaxy S5 ein solches Gerät am Start hat.

Die Vorteile von 4K-Video liegen auf der Hand, lassen sich mit Bildern aber besser als mit Worten erklären. Ausgerechnet Samsung hält dafür ausgezeichnetes Anschauungsmaterial (aufgenommen mit dem Galaxy S5) bereit.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Bessere Selfies

Aber auch die vordere Kamera ist reif für ein weiteres Update. Natürlich wird auch hier ein neuer Bildsensor helfen. Es deutet aber auch vieles darauf hin, dass Apple der frontseitigen Kamera einen Blitz spendieren wird. Über die Umsetzung wird allerdings noch heftigen gestritten. Während einige Quellen von einem gesonderten LED-Blitz sprechen, halten andere eine Lösung à la Snapchat, das einfach das Display aufhellt und weiß leuchten lässt, für möglich.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 6s: Das ist die wichtigste Neuerung der neuen iPhones" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

"Damit wäre das neue iPhone eins der ersten Geräte auf dem Markt, die über diese Funktion verfügen. "
Bezogen auf 4k Video Aufnahme.

Will uns der Herr Schack eigentlich komplett verarschen? Das iPhone ist wahrscheinlich das letzte der "Highend' Geräte welches noch keine 4K Aufnahme beherrscht.

Herr Schack versucht es wirklich sehr eifrig, Leute gegen Samsung zu positionieren. Ob er wohl ein persönliches Problem mit dieser Firma hat? Scheint so.

Aber da der Titel dieser Seite nunmal maclife ist, bleibt ihm wohl keine andere Wahl. Auf anderen Seiten schreibt er dann wir toll Android bzw. Google ist.

Arbeitest du bei Samsung? Du bist total pro Samsung, erspare uns das....

"So werden größere und hochaufgelöstere Bilder als jemals zuvor möglich."

hochaufgelöst ➔ hochaufgelöster ➔ am hochaufgelöstesten?

Oder vielleicht doch eher "höher aufgelöst".

Mann, Sie wissen gar nix - sie glauben bloß. Und nicht alle Welt rätselt - sie und ein paar Nerds - dem Rest ist Scheißegal - es kommt wie es kommt und selbst hunderte Artikel in dem Stil ändern gar nichts daran.
In Wirklichkeit habt ihr keine Ahnung was ihr schreiben sollt, und da wird halt aus jedem Furz eine Atombombe gemacht - genau der Grund, warum ich euer Heft schon seit Jahren nicht kaufe - zu wenig Info fürs Geld.
Nicht, daß man da euch einen Vorwurf machen könnte, aber da ihr euch dermaßen auf eine Firma konzentriert und auch da nur an bestimmten Produkten festbeisst ist klar daß die Bandbreite ziemlich schmal ist.
Mir ist kein Magazin irgendeiner Art bekannt, daß sich selbst so einschränkt.

Mein letzter Post wurde sogar unter eine nfalschen Usernamen angezeigt - Sorry sd0em3_109087.
Und wenn's uns schon ein 4K-Video präsentierts, dann bitte so, daß man es auch als 4K-Video abspielen kann und natürlich im Fullscreen-Mode - die technische Aussagekraft des Clips tendiert gegen null, aber nur aufgrund der miesen Präsentation.

Verstehe ich nicht... Wie kann das iPhone das erste 4K Gerät sein, wenn es (wie der Autor ja selber schrieb) das Galaxy S5 schon seit 2014 kann?

Könnte der Autor sich dazu bitte äußern, oder ist hier nur einseitige Komunikation?
Danke und gruß

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.