iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Die Vorbestellungen starten morgen früh

Morgen früh ab 8 Uhr kann die neue iPhone-Generation endlich verbindlich vorbestellt werden. Das iPhone 6 und sein großer Burder iPhone 6 Plus werden dann direkt bei Apple oder bei den großen Mobilfunkpartnern in den verschiedenen Ausführungen auswählbar sein. Bislang konnte man sich nur Vorabregistrierungen ausfüllen, die besonders für die Tarifverlängerer zu einer bevorzugten Abfertigung führen sollten. Für die verbindliche Vorbestellung haben wir einen kleinen Überblick für die Lieferung innerhalb Deutschlands zusammengestellt.  

Von   Uhr

Morgen früh - aller Wahrscheinlichkeit ab 8 Uhr bei allen Anbietern - startet die Vorbestellphase für iPhone 6 und iPhone 6 Plus. In der Vergangenheit hatten neben dem Apple Store, der angekündigt hat, die Bestellungen ab 8 Uhr morgens anzunehmen, auch die Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone und O2 zeitgleich mit dem iPhone-Hersteller gestartet. 

Bei Apple lässt sich das neue iPhone nur online vorbestellen. In den deutschen Retail Stores gibt es keinen entsprechenden Service. Apple bietet neben den drei Farbvarianten Silber, Gold und Spacegrau nun das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus mit 16, 64 oder 128 GB Speicherplatz an: 

[image="2" /]

Bei Apple kann man zudem noch Prepaid-Starterpacks von der Telekom und Vodafone dazubuchen. Die Preise für das iPhone 6 Sim-Lockfrei und ohne Prepaid-Karte

  • iPhone 6 16 GB 699 Euro
  • iPhone 6 64 GB 799 Euro
  • iPhone 6 128 GB 899 Euro

 

  • iPhone 6 Plus 16 GB 799 Euro
  • iPhone 6 Plus 64 GB 899 Euro
  • iPhone 6 Plus 128 GB 999 Euro
Anzeige

Bei den Mobilfunkanbieter richten sich die Hardwarepreise nach den ausgewählten Tarifen. Genaueres wird ab morgen früh online sein. Hier geht es zu den Bestellungs-Webseiten der Provider:

Kunden des viertgrößten Mobilfunkprovider EPlus müssen sich noch gedulden. Wer nicht unbedingt ein iPhone mit einem Vertrag holen möchte, bekommt derzeit neben der Kaufoption bei Apple noch kaum genaue Informationen. Wann Drittanbieter genau liefern können, steht noch nicht fest. Unternehmen, die keine offiziellen Apple-Partner sind, dürfen laut den Restriktionen aktuell keine verbindlichen Vorbestellungen abgeben und bieten daher zumeist als Alternative eine Vorabregistrierung. Kunden, die eine Vorabreservierung ausfüllen, werden grundsätzlich von den Anbietern bevorzugt beliefert. Es ist also noch etwas Zeit dafür.

Die ersten Auslieferungen sind für den 19. September angekündigt. Dann kann man das iPhone auch direkt vor Ort in einem der 13 deutschen Apple Retail Stores kaufen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Die Vorbestellungen starten morgen früh" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Woher stammt die Info, dass der deutsche Apple Online Store Vorbestellungen ab 8 Uhr entgegennimmt?

Laut Apple um 0:01 über den Internetshop.

Frau Dressler ist doch dafür bekannt wirre Informationen welche in keiner Art und Weiße einer vertrauenswürdigen Quelle entstammen zu verbreiten...

Allerdings.

Wenn man richtig rechnet, darf man das schon mal verbreiten. Die Keynote um 10 AM PST ging bei uns um 19:00 Uhr los. Ergo ist 12.01 AM eher 9:00. Um diese Zeit ging es auch beim iP5 los.

Ein Mitarbeiter im Apple Store in Köln hat neun Uhr morgens bestätigt.

Tja, mal wieder alle Hellseher daneben gelegen.
09:12 Uhr und noch immer nichts. ;-)

Gekauft - Lieferung 19. September!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.