iPhone-6-Dummy im Hands-On-Video: So wird das künftige Apple-Smartphone wohl aussehen

Cases können viel über Smartphones und Tablets verraten - beim iPhone 6 ist das nicht anders. Wir haben jede Menge Hüllen auf der IFA 2014 in Berlin gesichtet, in die ein von uns in China bestellter iPhone-6-Dummy perfekt hineingepasst hat, was wiederum zeigt, dass er mit ziemlicher Sicherheit dem künftigen Apple-Smartphone ähnelt oder sogar gleicht. Wenn nicht die Farben und die Hardware-Spezifikationen dann bestätigt er mindestens den Formfaktor. Mehr dazu sehen Sie in unserem Hands-On-Video.

Von   Uhr

Wir haben auf der IFA 2014 in Berlin einige Case-Hersteller besucht und hatten die Möglichkeit, einen in China erhältlichen iPhone-Dummy in offizielle Hüllen hineinzustecken. Das Ergebnis: Der Dummy passte perfekt in die Cases, was wiederum zeigt, dass das iPhone 6 mit ziemlicher Sicherheit so wie in unserem Video aussehen wird. Dass die Cases auch wirklich für das iPhone 6 gedacht sind, geht daraus hervor, dass sie noch geheim sind und wir sie nicht fotografieren durften, was wiederum für Apples Geheimhaltungspolitik steht.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Wie das Video zeigt, stimmen die meisten bereits im Internet kursierenden Gerüchte mit dem Dummy überein. Dazu gehören die abgerundeten Kanten, die es zwar angenehmer gestalten, es über einen längeren Zeitraum beim Telefonieren bequem in der Hand zu halten, doch es – ähnlich wie bei den ersten Versionen – unmöglich ist es entlang der Kante aufzustellen, um es beispielsweise als Mini-Display für die Wiedergabe von Filmen zu verwenden. Zudem wird sich, wie die Cases zeigen, der Einschaltknopf für das Display nicht mehr länger an der Oberkante, sondern am rechten Seitenrand befinden. Die Lautstärkewippe bleibt weiterhin am linken Rand verbaut. Auch die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Kopfhörer oder externe Boxen wird sich ebenfalls weiterhin an der Unterseite befinden.

An sich scheinen die beiden mittlerweile an mehreren Stellen im Internet kursierenden Informationen zu den Display-Größen gut mit dem schlanken Formfaktor zu harmonieren. Wie das iPhone 6 letztendlich aussehen wird, stellt sich allerdings erst am 9. September heraus. Wir halten Sie in unserem Live-Ticker auf Maclife.de über Apple-Keynote auf dem Laufenden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone-6-Dummy im Hands-On-Video: So wird das künftige Apple-Smartphone wohl aussehen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

.
Wenn das so ausschaut - dann wird's nix mit dem Hype auf das iPhone six

Absolut... Falls das Teil so aussieht, dann belib ich bei meinem HTC One M7... welches ganzklar besser aussieht - trotz Android... Schade, wäre gerne back to iOS...

Hässlich

muß es einfach immer wieder sagen: potthässlich die herausstehende Kamera. hätten sie lieber das ganze phone um 0,7mm dicker gemacht und so evtl. einen stärkeren Akku verbaut und man hätte eine ebene rückseite....aber gut.
im Endeffekt ist es doch aber wohl eh egal, wie die rückseite aussieht...warum meckern die leute über eine herausstehende kamera...95% packen es eh in eine hülle, da ist es doch egal, wie die rückseite aussieht.

"Nicht wirklich Druckstellen", 53 mal ähm gesagt. Sehr schön auch der Begriff "Formfaktor" im Text.

.
Das schaut aus als ob es bei Samsung gebaut würde.

vlt. ist es das was. mit 'Formfaktor' gemeint ist. ?

.
Ab Morgen wird es keine Gerüchte mehr geben,
es wird SO langweilig sein.

Ich finde es sehr schade, daß so viele Einzelheiten schon vorher bekannt werden. Es ist so, als wenn man kurz vor Heiligabend durch den Blick in Mutti's Kleiderschrank bereits weiß, was es zu Weihnachten gibt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.