iPhone 6 und 6 Plus: Apple tauscht verbogene Smartphones aus | Mac Life

Quelle: https://www.maclife.de/news/iphone-6-6-plus-apple-tauscht-verbogene-smartphones-10058616.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 25.09.14 - 18:28 Uhr

iPhone 6 und 6 Plus: Apple tauscht verbogene Smartphones aus

Apple bietet den Besitzern von verbogenen iPhone-6- und iPhone-6-Plus-Geräten eine kostenlose Reparatur des Smartphones in den Apple Stores an. Kann das Gerät nicht mehr repariert werden, tauscht Apple die Smartphones gegen ein neues iPhone 6 oder iPhone 6 Plus aus. Voraussetzung ist, dass ein Mitarbeiter eines Apple Stores das betroffene Smartphone begutachtet und eine Schuld des Besitzers ausschließt.

Apple tauscht verbogene iPhone-6- und iPhone-6-Plus-Geräte aus. Nachdem vor einigen Tagen bekannt wurde, dass sich Apples neue iPhone-Modelle unter Druck verbiegen können, ergreift das Unternehmen nun Maßnahmen. Wer ein verbogenes iPhone 6 oder iPhone 6 Plus besitzt, kann in einem Apple Store um eine Reparatur oder einen Austausch des Gerätes bitten.

Ein Apple Genius wird im Apple Store eine sogenannte „visuelle mechanische Inspektion“ vornehmen. Anschließend entscheidet er, ob das Gerät aufgrund eines Fehlers von Apple Schaden genommen hat und demzufolge kostenlos repariert oder ersetzt werden kann. Da das Ergebnis der Beurteilung von einer einzelnen Person abhängt, kann es sich lohnen einen anderen Apple Store aufzusuchen, um das iPhone ersetzt zu bekommen.

Kurz nach dem Verkaufsstart der beiden neuesten iPhone-Modelle kamen erste Beschwerden auf. Offenbar reichte der Druck auf das Gerät, der im Sitzen in einer Hosentasche entstehen kann, über einen Zeitraum von mehreren Stunden aus, um das iPhone zu verbiegen. Das Smartphone funktioniert allerdings auch in verbogenem Zustand weiterhin einwandfrei.

Lesetipp

iPhone 6 Plus verbiegt sich in der Hosentasche

Apples Phablet, das iPhone 6 Plus, gehört zu dem Größten Smartphones auf den Markt. Gleichzeitig besitzt es ein vergleichsweise weiches... mehr

Mehrere Experten schieben die Schuld Apple zu. Das Unternehmen habe einen Konstruktionsfehler begangen, indem es die Smartphones mit 6,9 beziehungsweise 7,1 Millimetern Tiefe zu dünn gestaltet hatte. Gleichzeitig vergrößerte Apple das Display des iPhone 6 gegenüber den Vorgänger um 0,7-Zoll und den Bildschirm des iPhone 6 Plus um 1,5 Zoll.

iPhone-Maße (Breite x Höhe x Tiefe)

  • iPhone 5c: 124,4 x 59,2 x 9 Millimeter
  • iPhone 5s: 123,8 x 58,6 x 7,6 Millimeter
  • iPhone 6: 138,1 x 67 x 6,9 Millimeter
  • iPhone 6 Plus: 158,1 x 77,8 x 7,1 Millimeter