Top-Themen

Themen

Service

Gerücht

Ankündigung steht aus

Erhält das 2020er iPad Pro ein Smart Keyboard mit Trackpad?

Im Oktober 2018 aktualisierte Apple zuletzt das iPad Pro. Berichten zufolge soll bald ein Nachfolger erscheinen und verbessertes Zubehör mit sich bringen.

Seit Monaten wird spekuliert, dass Apple im Frühjahr 2020 ein neues iPad Pro ankündigen wird. Immer wieder wird dabei eine Veröffentlichung im März genannt. Während sich Apple aufgrund des Coronavirus unsicher ist, ob man überhaupt ein Event abhalten möchte, berichtet die Website The Informationen, dass Apple passend zur neuen Generation des iPad Pro auch ein überarbeitetes Smart Keyboard plant. Mit professionellen Anwendern im Fokus soll dieses nämlich ein integriertes Trackpad erhalten.

Schon lange geplant

Laut der Seite soll Apple bereits schon seit Jahren mit Trackpads für das iPad experimentieren. Mit iPadOS 13 machte man dazu einen wichtigen Schritt in diese Richtung und erlaubte softwareseitig erstmals die Verwendung einer Maus. Entsprechend ist das Betriebssystems nun seit einiger Zeit für die Eingabegeräte bereit. 

Der Bericht führt weiter aus, dass Apple weiterhin auf Materialien setzen wird, die bereits bei der aktuellen Variante des Smart Keyboard Folios zum Einsatz kommen. Apple soll zudem die Massenproduktion des Zubehörs vorbereiten, sodass ein Ankündigung vielleicht schon im März 2020 gemeinsam mit dem neuen iPad Pro erfolgen könnte.

Es bleibt allerdings interessant, wie Apple das Designproblem löst, das sich durch das zusätzliche Trackpad ergibt. Derzeit ist die Tastatur mit ausreichend Zwischenräumen und allen wichtigen Tasten ausgestattet, deren Größe sich deutlich verkleinern könnte. Informationen dazu gibt es noch nicht.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Erhält das 2020er iPad Pro ein Smart Keyboard mit Trackpad?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Das wäre schon ziemlich strange von Apple....
Wär ein Trackpad braucht, sollte sich ein Macbook besorgen.
Eine Tastaturbeleuchtung wäre in meinen Augen sinnvoller...

Das Teil wird dann sicher auf mindestens 300€ erhöht, wenn das jetzige schon 200€ kostet.