iOS-Datums-Bug

iOS 9.3 Beta 4 behebt Datums-Bug

Vor etwa zwei Wochen berichteten wir erstmals über einen Datums-Bug, der iOS-Geräte lahmlegen kann. Kurze Zeit später äußerte sich schon Apple zu dem Problem und versprach eine baldige Behebung des Fehlers. Dieses Versprechen scheint man nun einzuhalten, denn bereits die vierte Beta zu iOS 9.3 behebt das Problem endgültig. Eine baldige Freigabe des Updates scheint damit sehr sicher zu sein. 

Von   Uhr

Vor zehn Tagen äußerte sich Apple zu dem Datums-Bug. Dieser führte bei 64-bit-iPhones zu einer Neustartschleife, sodass die Geräte unbenutzbar wurden. Apple gab daher zu Protokoll, dass man sich schnellstmöglich dem Problem annehmen werde. Nur wenige Tage später erschien die vierte Beta zu iOS 9.3, die den Fehler ein für alle Mal aus der Welt schafft.

Seit der iOS 9.3 Beta 4 lässt sich das Datum nicht mehr auf den 1. Januar 1970 zurückstellen, sondern begrenzt die "Zeitreise" auf den 1. Januar 2001 1:00 Uhr MEZ. Damit wird der Datums-Bug effektiv gelöst und verhindert, dass aus dem iOS-Gerät teurer Elektroschrott wird. Laut einem Foreneintrag auf MacRumors soll die Beta auch bereits betroffene Geräte reparieren, indem man das Betriebssystem mithilfe der iOS 9.3 Beta 4 zurücksetzt. Bisher half nur die Unterbrechung der Stromzufuhr mittels Batterie-Entfernung, sodass entweder der Gang zu Apples Genius Bar oder der Ausbau auf eigene Faust in Frage kamen.

Mit iOS 9.3 wird Apple wohl sein Versprechen halten und den Datums-Bug beheben. Derzeit befindet sich das Update in der vierten Beta-Version und steht Entwickler sowie öffentlichen Testern zur Verfügung. Ein offizieller Veröffentlichungstermin steht zwar noch nicht fest, aber lange dürfte die Freigabe nicht mehr auf sich warten lassen. Der 15. März wäre ein passender Termin, da hier ebenfalls das iPhone 5se, das iPad Air 3 und neue Apple-Watch-Armbänder vorgestellt werden sollen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 9.3 Beta 4 behebt Datums-Bug" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.