iOS 9 Beta: Weitere Funktionen der Karten-App durchgesickert - Apple will nun vermehrt an Google Maps anschließen

Staumeldungen, Bauarbeiten auf Bundesstraßen und Autobahnen - diese und viele andere Funktionen beherrscht Google Maps bereits. Seit der Keynote am vergangenen Montag steht nun fest, dass Apple seiner ins Hintertreffen geratenen Karten-App künftig mehr Aufmerksamkeit schenken möchte. Angefangen hat das Ganze mit der Routenberechnung für das öffentliche Nahverkehrsnetz. Doch: Das ist noch nicht alles. Ein Leser hat in iOS 9 Beta noch weitere praktische Funktionen entdeckt.

Von   Uhr

Auf der WWDC-Keynote am vergangenen Montag hat Apple die Routenberechnung für das öffentliche Nahverkehrsnetz in seiner App Karten vorgestellt. Nun sorgt Apple Karten erneut für Aufmerksamkeit. Wie Appleinsider berichtet, hat der Leser Nick unter iOS 9 Beta eine Staumeldungsfunktions entdeckt. Die Ansage "heavy traffic ahead" (zu Deutsch: starkes Verkehrsaufgaben voraus) kam von der Sprachassistentin Siri, die hier als Routenweiserin zum Einsatz kommt.

Zudem hat Siri eine alternative Ausfahrt vorgeschlagen und auf dem Weg nach Cleveland im US-Bundesstaat Ohio, wo sich der Leser scheinbar gerade befand, "roadwork ahead, with no traffic" (zu Deutsch: Straßenarbeiten voraus, kein Verkehr) gemeldet. Diese Bauarbeitenwarnungen werden von einem Banner auf dem Display begleitet, der anzeigt, wo genau die Arbeiten stattfinden und wie weit sie entfernt sind. Diese deutlich präzisieren Angaben helfen dabei, Staus beziehungsweise lange Wartezeiten zu vermeiden.

Es ist eindeutig zu erkennen, dass Apple seiner Karten-App eine ganze Portion mehr Aufmerksamkeit zukommen lässt. Offensichtlich hat das Unternehmen erkannt, dass es nun handeln muss, um nicht noch weiter den Platzhirschen Google Maps zu fallen. Dafür bedarf es allerdings nicht nur Funktionen, die schon längst überfällig sind und Google Maps bereits seit längerem beherrscht, sondern auch Funktionen, die innovativ und originell sind. Die Karten-App hat immer noch einen zweifelhaften Ruf unter den Nutzern. Apple könnte und möchte dies nun offensichtlich ändern, was der Kartenmaterial-Landschaft gut tun würde.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 9 Beta: Weitere Funktionen der Karten-App durchgesickert - Apple will nun vermehrt an Google Maps anschließen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.