Sticky Werbung

iOS 8 ist nun auf mehr als der Hälfte aller iOS-Geräte installiert

Apples Betriebssystem iOS zeichnet sich im Gegensatz zu Android durch eine geringe Fragmentierung aus: iOS 8 läuft flüssig auf allen iPhones und iPads, die seit 2011 auf den Markt kamen. Derzeit ist mehr als der Hälfte aller aktiven iOS-Geräte iOS 8 installiert. Rund 43 Prozent aller iOS-Nutzer setzen noch auf iOS 7. Ältere Versionen sind dagegen kaum noch vorzufinden. Viele Nutzer warteten offenbar das Update auf iOS 8.1 ab, bevor sie ein Upgrade auf iOS 8 durchführten.

Von   Uhr

Nur fünf Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 8 ist Apples neues Betriebssystem auf mehr als der Hälfte aller aktiven iOS-Geräte installiert. Auf Apples Webseite für die iOS-Entwickler-Gemeinschaft gibt das Unternehmen an, dass 52 Prozent aller aktiven iOS-Geräte nun mit iOS 8 ausgestattet sind. 43 Prozent der Geräte laufen noch mit iOS 7 und haben von den Nutzer kein Update erhalten. Nur auf 5 Prozent aller aktiven Geräte ist ein älteres iOS installiert.

Vor der Veröffentlichung von iOS 8.1 vor rund einer Woche stagnierte die Verbreitung von iOS 8 für kurze Zeit bei rund 48 Prozent. Sowohl das originale iOS 8, als auch die folgenden Updates iOS 8.0.1 und iOS 8.0.2 hatten mit Bugs zu kämpfen. Vor allem Apples Fingerabdruck-Scanner Touch ID, der Mobilfunknetzempfang, Wi-Fi und Bluetooth machten Probleme. Apple musste das Update iOS 8.0.1 kurz nach der Veröffentlichung sogar zurückziehen, weil es mehr Probleme verursachte als behob. Viele Nutzer warteten offenbar deshalb die Veröffentlichung von iOS 8.1 ab, da sie sich von dieser Version ein fehlerfreies Betriebssystem versprachen.

Anders als Android ist iOS auch mit älteren Apple-Geräten kompatibel, weshalb das Betriebssystem deutlich weniger fragmentiert ist. Das erleichtert die Entwicklung von Apps und Funktionen für iOS-Geräte.

Auf folgenden iPhones läuft das Betriebssystem flüssig: iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5. Auch das iPhone 4S ist iOS-8-fähig, allerdings müssen Nutzer hier mit kleineren Rucklern rechnen. Erst das iPhone 4 ist Apple zufolge nicht mehr kompatibel. iOS 8 läuft außerdem auf allen iPads, abgesehen von dem ersten iPad. Auch der iPod touch der 5. Generation ist kompatibel mit iOS 8.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 8 ist nun auf mehr als der Hälfte aller iOS-Geräte installiert" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Leider! Auf dem iPad2 ist iOS8 die Hölle. Von einem bedienbaren System in eine träge Slideshow. Und ein Downgrade ist aufgrund fehlender iOS7-Signaturen nicht mehr möglich.

Und nein, der Tipp mit dem Backup, Zurücksetzten und Backup einspielen hilft nicht wirklich viel :-(

Wie man hört, bin ich sehr unzufrieden

Ruckelfrei kann man auf dem ipod touch auch nicht sagen... Ist kaum noch zu bedienen und ruckelt stärker als jedes android Gerät das ich bisher gesehen habe!

das ist doch Unfug, ml - mit verweis auf die angebliche ruckelfreiheit unter Ios. eure iphone4 liefen wohl auch noch genauso wie vorher nach Upgrade von Ios6, hm? bekommt ihr eigentlich von apple geld für solche berichte? ihr würdet reich werden....

die fragmentieren wird nun hier auch durchgreifen, ganz egal, was apple dagegen zu unternehmen versucht. alle apps laufen ja zum Glück :-)

Es ist nur Marketing für Apple-Fans, dass alle (auch ältere) Geräte mit Updates versorgt werden. Dort gibt es Einschränkungen (nicht den vollen Umfang der iOS-Version) und meist läuft's grausig (ruckelig)! Zurück geht nicht mehr, also ist Mist für diese Geräte. Oder will Apple damit neuere Geräte verkaufen?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.