Top-Themen

Themen

Service

News

Entwickler-Version

iOS 13.3 und iPadOS 13.3 Beta 3 erschienen

Apple hat die dritte Beta von iOS 13.3 und iPadOS 13.3 für Entwickler freigegeben. Damit soll nicht nur das Multitasking-Problem behoben werden sondern auch andere Fehler, die sich in iOS 13 eingeschlichen hatten. Dazu kommen neue Sicherheitsfunktionen.

Apple hat die nächste Beta-Runde eingeläutet. Die Beta 3 von iOS 13.3 und iPadOS 13.3 ist derzeit nur für Entwickler verfügbar und bietet eine neue Unterstützung für NFC-, USB- und Lightning-Sicherheitsschlüssel, die FIDO2-konform sind.

Die neue Sicherheitsfunktion ist für den Webbrowser Safari gedacht. Während bislang geschützte Websites mit Login-Passwortkombinationen oder eine Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt werden können, die dann zum Beispiel eine SMS mit einem Code an ein anderes Gerät schickt, gibt es noch eine andere Zwei-Faktor-Authentifizierung, bei der auf Zusatzhardware gesetzt wird - etwa in Form von USB-Sticks oder ähnlichen Konzepten. Das klappt beim iPhone bisher nicht, doch Apple hat in iOS 13.3 eine Funktion für Hardware eingebaut, die in das iPhone oder iPad gesteckt wird.

Die Entwickler-Betas von iOS und iPadOS 13.3 können über das Apple Developer Center oder over the air heruntergeladen werden, wenn das richtige Entwicklerprofil auf dem Testgerät installiert wurde. Wir empfehlen dringend, keine Hardware zu verwenden, die für den produktiven Einsatz genutzt wird. Es kann immer wieder einmal geschehen, dass Daten verändert oder gelöscht werden, ohne dass dies vorher abzusehen ist. Es gilt natürlich auch, ein anderen iCloud-Konto für diese Zwecke einzurichten.

In wenigen Tagen dürfte auch die öffentliche Beta 3 von iOS 13.3 und iPadOS 13.3 erscheinen.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iOS 13.3 und iPadOS 13.3 Beta 3 erschienen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.