iOS 10: Tim Cook verrät Neuerung im künftigen Betriebssystem

Tim Cook stellt das Löschen vorinstallierter Apps in Aussicht. In einem Interview gegenüber der Webseite Buzzfeed kündigte Apples CEO an, dass Apple prüfen werde, wie man mit dem komplexen Sachverhalt umgehe. Viele iOS-Nutzer wünschen sich zum Beispiel, die Aktien-App oder die Apple Watch-App löschen zu können. Cook nimmt aktuell verschiedene Promo-Termine in New York wahr. Er besuchte unter anderem den Apple Store 5th Avenue und war bei der Sendung „The Late Show With Stephen Colbert“ zu Gast.

Von   Uhr

Was sich viele iOS-Nutzer seit langem wünschen, könnte Realität werden: Das Löschen vorinstallierter iOS-Apps. Diese Möglichkeit stellte Apples CEO Tim Cook zumindest in einem Interview („20 Minutes With Tim Cook“) in Aussicht, das er mit John Paczkowski, Managing Editor von Buzzfeed San Francisco, führte.

Apple sucht nach einer Lösung

Cook sagte, dass das Löschen vorinstallierter Apps komplexer sei als es zunächst erscheint. Es gebe einige Apps, die mit etwas anderem auf dem iPhone verbunden seien. Wenn Nutzer diese Apps löschen würden, könnte dies Probleme an anderer Stelle verursachen. Aber es gebe auch Apps, bei denen dies nicht auftreten würde. Cook stellte in Aussicht, dass Apple prüfen werde, eine Möglichkeit zu finden, die Apps zu löschen, die keine Probleme auf dem iPhone verursachen können. Schließlich wolle man das Erlebnis für die Kunden nicht verschlechtern. Apple möchte, dass die Nutzer glücklich sind. Cook gab zu, dass sich einige Personen das Löschen vorinstallierter Apps wünschen und Apple daher nach einer Lösung suchen werde.

Vorinstallierte Apps unter iOS 9

Mit iOS 9 wird es weitere vorinstallierte Apps auf dem iPhone und iPad geben, die man nicht vom iOS-Gerät entfernen kann. Dazu gehört eine neue Apps für „Meine Freunde suchen“ und „Mein iPhone suchen“.

Hey Siri und der Datenschutz

Tim Cook äußerte sich in dem Interview mit Buzzfeed auch zu 3D Touch, Hey Siri, aber auch dem Datenschutz. Cook betonte, dass Apple keine User-Daten speichert, die durch die Nutzung von Hey Siri anfallen. Alle Daten werden auf dem iOS-Gerät direkt gespeichert. Apple habe keinen Zugriff auf diese Daten. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 10: Tim Cook verrät Neuerung im künftigen Betriebssystem" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.