Fast Charging und Tap to Wake

Insider verrät zwei neue iPhone-Features

Sonny Dickson hat gegenüber Forbes zwei neue iPhone-Funktionen für die kommenden Geräte in diesem Jahr verraten. Eines davon ist „Fast Charging“ (schnelles Aufladen). Ein anderes wird exklusiv dem iPhone 8 vorbehalten sein: „Tap to Wake“ (berühren, um einzuschalten).

Von   Uhr

Sonny Dickson ist seit einigen Jahren mit der Technologiebranche verbandelt, insofern er auf Twitter regelmäßig Fotos und Details „vorab“ veröffentlicht. Manchmal erfahren wir von Dickson Monate vor dem Erscheinen Neuigkeiten über kommende Smartphones oder Tablets. Nun hat Forbes mit Dickson gesprochen, der dem Magazin zwei Details zu Apples kommenden Smartphones verriet.

iPhone 7s mit „Fast Charging“

Dicksons erster Hinweis hat mit „Fast Charging“ zu tun. Alle drei iPhone-7s-Modelle sollen mit einem Hydra-Chip von Tristar 3 ausgestattet werden und so schnelles Aufladen ermöglichen. Man solle sich aber nicht zu früh freuen, heißt es. Denn bislang ist nicht klar, ob das Feature, das Apple einsetzen wird, mit anderen Technologien zum Schnellladen kompatibel sein wird, wie beispielsweise Qualcomms Quick Charge.

Der genannte Chip würde erst einmal nur dafür sorgen, dass über den Anschluss der Smartphones schneller aufgeladen werden könnte. Dies heißt nicht, dass Apple das Feature bereits implementiert oder auch in allen Geräten zum Einsatz bringt. Schon jetzt können manche iPhone schneller aufgeladen werden, indem man das Ladegerät des iPads nutzt. Zudem: Über kabelloses Aufladen verlor Dickson selbst kein Wort.

iPhone 8 mit „Tap to Wake“

Mit iOS 10 hat Apple eine Funktion eingeführt, bei der Sie Ihr iPhone einfach aufheben und der Bildschirm dann angeht. Beim iPhone 8, und laut Dickson nur bei diesem Gerät, soll zusätzlich die Option hinzugefügt werden, das Gerät/Display antippen zu können, um es aufzuwecken.

Die Quelle, auf die sich Dickson bezieht, verweist darauf, dass die Funktion noch nicht finalisiert wurde. Es heißt, dass Apple typischerweise im ersten Quartal entscheidet, welche Funktionen letztlich im kommenden Smartphone landen.

Davon unabhängig gibt es natürlich genügend Gerüchte um Apples kommende Smartphones. So wie es derzeit ausschaut, wird das „iPhone 8“ vielleicht ein iPhone X und ein Jubiläumsmodell mit speziellen Funktionen. Daneben wird Apple aber weiterhin das iPhone 7s veröffentlichen. Zuletzt hieß es, in drei unterschiedlichen Größen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Insider verrät zwei neue iPhone-Features" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Tap to wake ist seit jahren bei sämtlichen Oberklasse Smartphones (außer iPhone natürlich) ganz normaler Standard, der nichtmal extra mehr erwähnt wird..Ich seh die Keynote schon kommen, wie darüber 30 Minuten gesprochen wird und wie amazing und neu das doch ist :)

Macht Apple doch schon immer was andere Hersteller schon lange haben auf 10 Jahre zu verteilen! ;) Damit gehen Apple nicht die Neuerungen aus.... Lach man man Apple

Muh nur mal anzumerken, Apple hat vieles zuerst gemacht und die anderen haben es dann nachgemacht, (Touchdisplay, Computer Maus, USB Port, Betriebssystem)

Erfunden hat Apple das Touch Display z.b nicht! Die waren nur die ersten die das Massentauglich gemacht haben. Aber auf diesen früheren Erfolgen können die sich doch nicht ewig ausruhen und nur noch irgendwelche Sachen, die es woanders seit Jahren gibt als Revolution verkaufen.

Darf man hoffen das dieses vormachen bald vorbei ist. Wenn Apple so weiter macht wird das Next Big thing unsichtbar ohne Haptik zum preis von 3 Aktuellen Macbook Pro. :D

Tap to wake ist eine Funktion, die es schon bei Smartphones gibt, die nur 200€ kosten. Und da wird keine Werbung für gemacht, sondern der User findet es irgendwo in den Einstellungen... Aber was soll man sagen, Apple halt. :)

Vielleicht gibt es ein neues Icon, oder eine neue Farbe der Telefon-App, oder vielleicht wird das iPhones um 0,0071 mm dünner. Viel Platz für Spekulationen und einen neuen Rekord für "amazings".

Willkommen in 2014

Der allererste Prototyp einer Computermaus wurde 1963 von William English nach Zeichnungen von Douglas Engelbart gebaut, laut Suche bei google. also auch keine Erfindung von Apple. Das erste Smartphone kam auch nicht von Apple. Apple hat es sehr einfach gemacht, das muß man zugeben! Seit Jahren ist es doch bei Apples iPhone so: Jedes Jahr nochmal bessere Kamera und nochmals schnellerer Chip und nach und nach wieder ein instabileres Betriebssystem, was habe ich bei Kunden das iOs neu aufgesetzt, nach einigen Monaten dann die ersten Probleme mit den Akkus, dann mit den Kameras (verschobene Teile usw.) , dann der Bentgate. DAS ist wirklich kein Fortschritt, Apple,

Erinnert mich an die Coke-Pepsi-Debatte. Coke Anhänger waren der festen Überzeugung, ihr Produkt schmecke besser als Pepsi, konnten jedoch bei Geschackstests nicht definieren, welcher Becher nun mit Pepsi oder Coke gefüllt war bzw. ein nicht zu kleiner Anteil der Versuchteilnehmer fanden Pepsi besser. Allgemein als Wahlblindheit bekannt. Man kauft die Marke mit, und die hat Apple in den Jahren genial vermarktet. Nach langer Überlegung kaufte ich mir ein Galaxy S6 und bin mehr als enttäuscht, nach einer Woche lose Teile in der Kamera (und Kratzer auf der Linse), jetzt nach nem Jahr bereits mehrere Abstürze, Lags und Aufhänger. Das iPhone 5s lief nach 2 Jahren wie am ersten Tag und die Kamera ist nach wie vor verlässlich, die Linse kratzerfrei. Ob ich mir nun einen Audi, Daimler oder BMW kaufe, ist in der Preisklasse Geschmackssache. Das im Flugzeug Gäste aufgefordert werden, ihr Note7 vorne abzugeben wegen Explosionsgefahr, DAS ist peinlich, und zwar für den Endverbraucher. Nächstes mal wird wieder verlässliche, neuvermarktete Technologie vom Vorjahr gekauft(Apples Philosophie).

Amazing

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.