Smart Speaker

HomePod mini: Neues Einsteigermodell kommt

Noch im März veröffentlichte Apple iOS 13.4 für iPhone, iPod touch und den HomePod. Mit dem Update änderte sich für den Smart Speaker einiges – inklusive neuer Modelle.

Von   Uhr

Offiziell brachte iOS 13.4 für den HomePod nur wenig Neues und vor allem einige Leistungsverbesserungen. Die Kollegen von 9to5Mac schauten sich daher das Betriebssystem genauer an und stellten dann eine größere Änderung fest, die vor allem die Zukunft des Smart-Speakers beeinflussen dürfte. Die neue Software basiert nicht mehr direkt auf iOS, sondern ist deutlich näher an tvOS dran als zuvor. Grundsätzlich nehmen sich watchOS, iPadOS und tvOS das iPhone-Betriebssystem als Basis, besitzen aber eigene Features und Schnittstellen. 

Wieso wechselt Apple die Softwarebasis?

Durch die neue Nähe zu tvOS soll der HomePod neue Schnittstellen erhalten haben, die ihn auf die Zukunft vorbereiten. Wie man weiter ausführt, besitzen der Smart-Speaker und die Set-Top-Box eine permanente Energieversorgung und können beide als HomeKit-Hub verwendet werden. Das größte Problem dürfte jedoch das zukünftige iOS 14 werden. Mit diesem könnte Apple die Unterstützung für Geräte mit dem A8-Chip beenden. Dies würde auch die erste und einzige Generation des HomePods betreffen. Mit einem Wechsel zu tvOS als Basis wäre die weitere Unterstützung einfacher, da auch das Apple TV HD denselben Chip verwendet. 

iOS 13.4 verrät neue HomePod-Modelle

Außerdem konnte die Website gleich zwei neue Modelle in iOS 13.4 entdecken. Während Details leider nicht vorliegen, wird angenommen, dass es sich einmal um die zweite Generation des Smart-Speakers handeln soll sowie ein günstiges Einsteigermodell. Laut Bloomberg soll Apple daher an einem „HomePod mini“ arbeiten, der in etwa halb so groß wie das Original sein soll und damit den Preis drückt, um Apples Smart-Speaker konkurrenzfähiger zu machen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "HomePod mini: Neues Einsteigermodell kommt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.