HomeKit: Inkompatible Geräte fliegen aus Apple Store | Mac Life

Quelle: https://www.maclife.de/news/homekit-inkompatible-geraete-fliegen-apple-store-10072127.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 18.11.15 - 13:29 Uhr

HomeKit: Inkompatible Geräte fliegen aus dem Apple Store

Aus den Apple Stores und dem Online Store Apples sind einige Geräte verschwunden. Offenbar hat Apple in der vergangenen Woche mehrere Produkte von Dritt-Herstellern aus dem Apple Store genommen, die nicht mit HomeKit kompatibel sind. Unter anderem das August Smartlock und das Kwikset Deadbolt Lock sind dort nun nicht mehr zu finden, während ein HomKit-kompatibles Türschloss weiterhin im Online Store erworben werden kann.

Apple hat offenbar still und heimlich Geräte aus dem Online Store und den Apple Stores entfernt, die zwar Teil eines Smart Homes sein können, aber nicht mit Apples eigener Smart-Home-Infrastruktur HomeKit kompatibel sind. So gibt es nun zum Beispiel zwei beliebte intelligente Türschlösser, die mit dem iPhone steuerbar sind, nicht mehr im Apple Store zu kaufen. Bei den beiden Smart Locks handelt es sich um das August Smart Lock und das Kwikset Deadbolt Lock.

Lesetipp

Alternativen zu HomeKit: Wer hat die Nase vorn?

Apple ist nicht das einzige Unternehmen im Bereich der Heimautomation. Mac Life stellt Ihnen andere Anbieter vor und waget einen kurzen Blick in... mehr

Weiterhin im Apple Store verfügbar ist dagegen das Schlage Sense Smart Deadbolt, das unter anderem mit HomeKit kompatibel ist. Auch Augusts neues Smart Lock der zweiten Generation kann über das Apples HomeKit-Infrastruktur gesteuert werden und wird wahrscheinlich in den Apple Stores landen, sobald es verfügbar ist.

Auch andere Produkte hat es „erwischt“. Während im deutschen Online Store der nicht mit HomeKit kompatible Belkin WeMo Switch zwar noch verfügbar ist, hat das Unternehmen aus Cupertino das Gerät bereits aus dem US-amerikanischen Online Store entfernt.

Lesetipp

Elgato trumpft auf: HomeKit-Produkte aus Deutschland

Hausautomation, Smart Home, Smart Living – es gibt viele Bezeichnungen für ein und dieselbe Sache. Man möchte mehr Informationen über das... mehr

Apple hatte HomeKit zusammen mit dem Betriebssystem iOS 8 auf der World Wide Developers Conference vor rund eineinhalb Jahren vorgestellt. In den darauffolgenden Monaten hatte sich Apple zusammen mit Drittherstellern um die Entwicklung von HomeKit-Produkten gekümmert. Nun ist der Markt offenbar so groß, dass sich Apple dazu entschieden hat, sich nur noch auf HomeKit-kompatible Produkte zu konzentrieren. Die aus dem Apple Store genommenen Geräte können aber immer noch über andere Online-Händler oder die Shops der Hersteller bestellt werden.