Top-Themen

Themen

Service

News

Event am 15. Oktober

Google will Apple mit dem Pixel 4 das Fürchten lehren

Wird das Pixel 4 der iPhone-Killer? Immerhin hat Google den Vorteil, dass das eigene Top-Smartphone erst am 15. Oktober vorgestellt wird, während Apple das iPhone 11 Pro bekanntlich schon präsentiert hat.

Das Pixel 4 ist Googles Top-Smartphone für das laufende Jahr. Es wird am 15. Oktober 2019 vorgestellt, die das Unternehmen jetzt mitteilte. Die Präsentation wird in New York stattfinden und auch das Pixel 4 XL und andere Geräte umfassen, wie The Verge schreibt. Das XL ist wie der Name schon suggeriert die größere Version des Pixel 4. Erwartet wird auch das Notebook Pixelbook 2.

Das Pixel 4 ist mit zahlreichen Sensoren und einer Gesichtserkennung des Nutzers ausgerüstet - vermutlich in ähnlicher Art und Weise wie Apple das mit Face ID macht. Das Pixel 4 soll zudem mittels Googles Motion Sense Handbewegungen oder besser gesagt Gesten steuerbar sein, wobei hier eher das Scrollen als das vollständige Bedienen gemeint ist. Google hatte schon Mitte des Jahres angekündigt, dass es das Pixel 4 geben wird und sich damit von bisher bei Apple abgeschauten Strategie getrennt, ein Geheimnis um jederlei Art zu den neuen Smartphones zu machen.

The Verge geht davon aus, dass Google auch ein neues Pixelbook vorstellt, zumal das aktuelle Gerät aus dem Jahr 2017 stammt. 

Wie das Pixel 4 final aussehen wird, ist noch nicht bekannt, da Google bisher nur recht schematische Abbildungen gezeigt hat. Wir gehen aufgrund der Informationen von Google davon aus, dass zwei Kameras an Bord sein werden und das Display bis zum Rand verlaufen wird. Alles in allem sieht das Android-Smartphone dem neuen iPhone bis auf die Kamera-Anzahl und deren Anordnung doch recht ähnlich.

Wir hoffen der kleine Blick über den Tellerrand hat euch gefallen. Schreibt eure Meinung einfach in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels, wir sind gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Google will Apple mit dem Pixel 4 das Fürchten lehren" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Dass Google einen Vorteil wegen des Datums hat, bezweifle ich, denn in ca. 1 Monat kann kein Hersteller noch große Änderungen an der Hardware machen. Selbst bei der Software sind in so kurzer Zeit keine Wunder mehr möglich.
Einzig die Präsentation kann noch angepasst werden.

Korrekt.

Außerdem kann ein Google-Handy niemals ein iPhone-Killer sein, denn es ist von Hause aus eine Datensammel-Maschine, egal wie toll oder nicht toll die Technikseite ist. Wer sich also gerne manipulieren lassen möchte, dem wird irgendwann auch das Fürchten gelehrt werden. Und wenn es nur um einen immer schmaler werdenden Geldbeutel geht, weil man ja plötzlich für sich entdeckt, was für "tolle" Sachen man plötzlich noch "braucht". Andauernde Werbung muss seine Spuren hinterlassen, meist unbewusst - aber allgegenwärtig.

Software ist ohnehin mehr Geschmacksache, je nachdem woran man gewöhnt ist. Da gibt es also nichts zu fürchten.

Ähnlich Apple auch. Hatte Apple nicht alle Gespräche mitgehört oder die Daten unbefugt an Dritte weitergegeben natürlich für statistische Zwecke. Es gibt keinen Hersteller der nicht bereits unsere Daten veruntreut hat.

ganz richtig. apple hat in cupertiono ein großes gebäude in dem nur menschen angestellt sind die den ganzen tag sämtliche gespräche aller iphones weltweit mithöhren.
daraus bilden sie dann vermutlich die preise für künftige apple produkte.. anders kann ich mir das nicht erklären.
top quelle haben sie da!

So ein Blödsinn.

Die einzige Unterschied zwischen Google und alle andere ist:
Google gibt zu dass die Daten gesammelt und gewertet werden.

Aber alle andere machen es ganau so. Aber die meiste Menschen sind so dumm dass sie denken alle andere seien gutmütige Samaritaner

wenn sie sich nicht mehr als iphone Killer bezeichnen. Ansonsten sind sie immer noch nur zweite Wahl, höchstens.

...im Weiteren geht es für mich nicht immer um mehr Funktionen, sondern auch um die Software... wie läuft sie? Welche ist auf meine Bedürfnisse bzw. kreativen Umgang ausgerichtet? Welche läuft einfach besser..
Mit Wimdows oder Android habe ich persönlich nur nervereien gehabt... und PC mäßig komme ich nicht günstiger weg mit den Programmen die ich nutze...

Danke erst einmal für den Blick über den Tellerrand. Ich denke auch nicht, dass Google hier die großen Iphone Killer bringt. Ich denke es geht dabei nicht direkt darum in Konkurrenz zu Apple zu gehen, es geht bei beiden Konzernen eher um Ergänzung. Bei Google darum zu sagen: Ey, wir können auch Hardware, bei Apple: Ey, unsere Geräte sind Klasse, nutzt unsere Services. Smartphones bauen können beide, mal unabhängig von der Datenschutz-Diskussion, können beide auch sehr gute Services. Ich denke auch es geht hier eher um Geschmäcker.
Ich für meinen Teil (bzw. die Familie) sind im Apple Öko-System glücklich.

Saublöde Überschrift, auf welche im Text garnicht weiter eingegangen wird. Was sollte das denn? Über das zu erwartende Pixel 4 ist (fast) alles bekannt, seit Wochen bereits, aber zumindest war es das, als dieser Artikel geschrieben wurde. Blick über den Tellerrand? Lest Mal in anderen Blogs mit. Was sollte denn nur dieser Artikel?

Man kann das Rad nunmal auch nicht neu erfinden, sind wir doch mal ehrlich, richtig neue Errungenschaften gibt es doch schon lange nicht mehr. Die Dinger werden hier und da ein bisschen besser, Kamera und Prozessoren und das wars, sowas wie ein Akku der 2 Wochen hält oder ähnliches wird wohl erst in zig Jahren geben.

Toll, das schon wieder soviel Apple-Dummies an ihr "Apple-ist-besser" Credo glauben. Der Siri-Abhör-Skandal hat wohl gar nicht stattgefunden. Und wenn schon- Apple hat doch gesagt das sie sowas nicht mehr machen. Das glauben sie auf Wort. Also auf auf zum iPhone-Kauf! Ob das Design vom Elfer gut ist? Nun ja es ist von Apple!!! Daher ist es auch wunderschön! Punkt.