Googles iOS-Tastatur GBoard erhält Diktierfunktion

Quelle: https://www.maclife.de/news/google-baut-tastatur-app-gboard-nuetzlicher-funktion-10089297.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 23.02.17 - 19:04 Uhr

Google baut Tastatur-App GBoard mit nützlicher Funktion aus

Google hat bereits vor einigen Monaten eine ziemlich gute Tastatur-Anwendung für das Betriebssystem iOS veröffentlicht: das GBoard. Und nun hat dieses Keyboard eine sehr nützliche neue Funktion erhalten. Man kann nun einen Text diktieren und ihn von der Anwendung umwandeln lassen. Außerdem hat das Unternehmen die Anwendung mit neuen Emojis und einem netten kleinen Feature versehen.

Google hat seine Tastatur-Anwendung für das iPhone mit einer neuen Funktion ausgestattet: Das GBoard besitzt nun eine Sprache-zu-Text-Funktion. Google nennt dieses Feature einfach nur „Spracheingabe“.

Diese Spracheingabe funktioniert offenbar auf zwei verschiedenen Wegen. Die App-Beschreibung und unsere eigenen Versuche besagen, dass man einfach nur den Mikrofon-Button rechts oberhalb der Tastatur antippen muss, um mit dem Diktat beginnen zu können. Andere Nutzer, darunter auch die US-amerikanische Webseite The Verge, berichten jedoch, dass man die Leertaste der Tastatur etwas länger gedrückt halten muss, um einen Text diktieren zu können.

Lesetipp

Google macht das iPhone noch besser – Gboard-Tastatur ist da

Ab sofort ist sie da, die Gboard-Tastatur-App von Google. Eine US-Version gab es bereits, doch nun ist die internationale Variante auch in... mehr

Google hat GBoard weiter ausgebaut

Außerdem hat Google die GBoard-App nun mit 15 weiteren Sprachen ausgestattet. Deutsch wird aber schon länger unterstützt und ist deshalb nicht Teil des Sprachpakets für die Version 1.3.0.

Google hat nun zudem auch die Emojis, die Apple mit iOS auf dem iPhone eingeführt hat, in die eigene Tastatur-Anwendung integriert. Und zu guter Letzt werden die berühmten Google Doodles, die man auch auf der Suchmaschine des Unternehmens findet, in GBoard zu sehen sein. Sie verbergen sich hinter dem Google-Logo. Ist dieses Logo in der App animiert, kann man es antippen, um den „Doodle des Tages“ zu sehen.

GBoard galt aber schon vor diesem Update als hervorragende Tastatur-Anwendung, mit der man beispielsweise direkt in der Tastatur eine Google-Suche durchführen kann, ohne in eine andere App wechseln zu müssen.