Global Game Jam 2015: Computerspiele in nur 48 Stunden entwickeln - weltweiter Wettbewerb mit Rekordpotential

Die meisten Computerspiele benötigen oftmals mehrere Jahre für die Entwicklung. Dass es auch viel schneller geht, beweisen so genannte Game-Jam-Events. Auf diesen Veranstaltungen treffen sich mehrere Entwickler an einem Ort, um in sehr kurzer Zeit komplette Spiele zu programmieren. Das Global Game Jam findet an diesem Wochenende zum wiederholten Male statt und bringt damit Tausende Entwickler an Hunderten Orten auf der ganzen Welt zusammen.

Von   Uhr

Die Entwicklung eines Computerspiels erfordert die Arbeit von Programmierern, Grafikern, Animateuren, Musikern, Sound-Designern, Story-Schreibern, Level-Designern und vielen weiteren Beteiligten. So entstehen große Werke wie Bioshock Infinite und World of Warcraft, aber auch kleine, feine Indie-Produktionen wie Reprisal Universe und Broforce. Bei den großen Studios sitzen oftmals Dutzende, wenn nicht hunderte Entwickler in einem Team zusammen. Kleine Produktionsfirmen kommen auch mal mit zwei, drei Leuten aus – je nachdem wie groß und grafisch aufwendig das Spiel ausfallen soll.

Auf jeden Fall nimmt so eine Spielproduktion und der Regel mindestens mehrere Monate bis zu einigen Jahren ein. Die wohl längste Produktionszeit nimmt nach wie vor Duke Nukem Forever für sich in Anspruch. Das Spiel benötigte sage und schreibe 14 Jahre bis zur Fertigstellung. Allerdings muss man hier zugestehen, dass die Arbeiten an dem Ego-Shooter zwischendurch immer wieder eingestellt und auch Entwickler und Publisher ausgetauscht wurden.

Dass ein Spiel auch in deutlich kürzerer Zeit fertigstellt werden kann, wollen an diesem Wochenende wieder fast 20.000 registrierte Profi- und Hobby-Spieleentwickler beim Global Jam 2015 unter Beweis stellen. Dabei finden rund um den Globus an 520 verschiedenen Orten lokale Veranstaltungen statt. Koordiniert wird alles vom Executive Committee in den Vereinigten Staaten, während sich lokale Teams um die Koordination vor Ort kümmern.

In Deutschland finden 17 Veranstaltungen statt, unter anderem an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig, an der Uni Bayreuth und bei Blue Byte in Düsseldorf.

Die Herausforderung für die Teilnehmer in diesem Wettbewerb ist es nun, innerhalb von 48 Stunden ein komplettes Spiel abzuliefern. Das Thema wird vorgegeben. Zum Schluss werden alle Spiele auf die offizielle Veranstaltungswebseite hochgeladen und können dort begutachtet und gespielt werden.

Dabei entstehen Spiele für die verschiedensten Plattformen, unter anderem für Windows, OS X, iOS und Konsolen. Sponsoren sind diesmal Microsoft, Intel und Game-Engines wie Unity und Unreal.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Global Game Jam 2015: Computerspiele in nur 48 Stunden entwickeln - weltweiter Wettbewerb mit Rekordpotential" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wie geht es mit der Foto-App weiter die iPhoto/Aperture ersetzen sollte? Bei Apple sind die Informationen verschwunden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.