Fire TV Stick: Amazon bringt Apple-TV-Konkurrenten

Inhalte vom Smartphone oder Tablet beziehungsweise aus dem Internet auf einen Fernseher zu streamen - dafür eignen sich entsprechende Clients oder Set-Top-Boxen, wie Apple TV oder Google Chromecast. Nun will Amazon offensichtlich mitmischen und bringt ab dem 19. November den Fire TV Stick für knapp 40 US-Dollar heraus. Im Lieferumfang enthalten ist sogar eine Fernbedienung. Ob und wann der Stick  in Deutschland verfügbar sein wird, lässt Amazon jedoch noch nicht verlauten.

Von   Uhr

Apple TV, Google Chromecast und ab 19. November gesellt sich Fire TV Stick zu den Streaming-Clients. Der Stick verbindet sich mit dem Fernsehgerät via HDMI-Schnittstelle und überträgt das Unterhaltungsprogramm des hauseigenen Streaming-Dienstes Amazon Instant Video, aber auch Inhalte Dritter, wie Netflix, in 1080p-Full-HD-Qualität. Im Inneren taktet ein Dual-Core-Prozessor. Daten legt der Fire TV Stick in dem 8 GB internen Speicher ab. Auch lassen sich Inhalte von Smartphone und Tablet auf dem Fernseher spiegeln - ideal für eine größere Darstellung oder Second-Screen.

Videos startet der Fire TV Stick laut Amazon via ASAP (Advanced Streaming and Prediction) ohne Wartezeit, das heißt ohne zu buffern beziehungsweise zwischen zu laden. Dabei kommt ein Lerneffekt hinzu. Mit anderen Worten: Je öfterts der Nutzer den Amazon Fire TV Stick verwendet, desto kürzer werden die Wartezeiten. Hier passt sich der Stick dynamisch an die Sehgewohnheiten des Nutzers an.

Im Lieferumfang des Fire TV Sticks befindet sich eine Fernbedienung. Wer lieber sein Smartphone oder Tablet verwenden möchte, da er bereits zu viele Fernbedienungen herumliegen hat, kann auf die entsprechende App ausweichen. Erfreulich: Eine iOS-Version der Fernbedienungs-App wird Amazon bald nachliefern. Es steht jedoch noch nicht fest, wann es soweit sein wird. Für alle, die eher tippfaul sind oder an einer eingeschränkten Motorik leiden, können über die optional erhältliche Fernbedienung Fire TV Voice Remote den Fire TV Stick alternativ über Sprachbefehle steuern.

Der Stick wird knapp 40 US-Dollar kosten und ist erst einmal nur in den USA verfgübar. Ob und wann er nach Deutschland kommen wird, steht noch nicht fest.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Fire TV Stick: Amazon bringt Apple-TV-Konkurrenten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Äh ...
Sollte es nicht heißen:
Alternative zum "Chromestick" ?
Es gibt doch schon eine "Streamingbox" von Amazon -> FireTv ?

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00KQEIMY6?pc_redir=1413875557&robot_redir=1

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.