Top-Themen

Themen

Service

News

Notizzetteldienst

Evernote stellt Skitch für iOS, Clearly und die Pebble-App ein

Großes Aufräumen bei Evernote: Der Notizzetteldienst stellt einige Anwendungen ein, wovon auch iOS-Nutzer betroffen sind. Auch die gerade erst gestartete App für die Pebble Time Watch wird eingestampft. Offensichtlich muss sich Evernote auf sein Kerngeschäft konzentrieren.

Evernote hat in den letzten Jahren abseits von seinem Hauptgeschäft zahlreiche Apps entwickelt - und stellt sie nun nach und nach ein. Die Browser-Erweiterung Clearly, die für Chrome angeboten wurde, gehört zu den Opfern. Damit lies sich ein "Lesemodus" aktivieren, der Navigationselemente und Texformatierungen von Webseiten entfernte und so die Lesbarkeit erhöhte. Safari- und Firefox-Nutzer kennen diese Funktion auch, weil sie nativ in ihre Browser eingebaut ist.

Skitch hatte Evernote 2011 übernommen und dürfte zu den Anwendungen gehören, die viele Anwender kennen. Skitch für OS X bleibt bestehen, aber die iOS-Version wird genauso eingestellt wie die für Android und Windows. Warum Evernote genau diese Anwendung nicht mehr weiterentwickelt, ist nicht bekannt. Allerdings werden laut Hersteller einige Funktionen in Evernote eingebaut.

Keine Zukunft ist auch der Pebble App beschert, die es erlaubte, über die Smartwatch mit dem E-Paper-Display auf die Notizen zuzugreifen. Wer eine Alternative sucht, sollte Powernoter ausprobieren. Damit lassen sich sogar Sprachnachrichten aufzeichnen und speichern. Powernoter unterstützt zudem die Timeline-Funktion von PebbleOS.

Die angesprochenen Apps werden ab dem 22. Januar nicht mehr zum Download angeboten - natürlich lassen Sie sich aber weiter verwenden. In Zukunft könnte Evernote jedoch die Anbindung an den Notizzettel-Client abschalten.

Evernotes Konsolidierungskurs scheint mit den finanziellen Schwierigkeiten des Unternehmens zusammenzuhängen. Das Unternehmen hat zwar 150 Millionen Nutzer, doch drei von 10 Niederlassungen weltweit mussten geschlossen und 18 Prozent der Belegschaft entlassen werden. Zudem wurde der Chef des Unternehmens ausgetauscht.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Evernote stellt Skitch für iOS, Clearly und die Pebble-App ein" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.