22. Juni 2020

iOS 14 und mehr: Der Termin für die WWDC 2020 steht endlich fest

Apple hat endlich das Geheimnis gelüftet, wann die WWDC (Worldwide Developers Conference) dieses Jahr stattfindet. Es wird sich um die erste virtuelle Entwicklerkonferenz handeln, weil wegen der Corona-Pandemie Reisen und große Menschenansammlungen praktisch unmöglich sind.

Von   Uhr

Apple hat nach wochenlangem Rätselraten der Fangemeinde heute angekündigt, dass die jährliche Worldwide Developers Conference ab dem 22. Juni virtuell und für alle Entwickler kostenlos in der Apple Developer App und auf der Apple Developer Website stattfinden wird.  Bisher kostete die Teilnahme bis auf wenige Ausnahmen Geld, dieses Jahr wird mit dieser Tradition gebrochen. Die Anreise und den Hotelaufenthalt sparen sich die Entwickler ebenfalls.

Auch für Schüler und Studenten gibt es etwas

Apple hat eine weitere Neuerung angekündigt. Erstmals wird die Swift Student Challenge gestartet, bei der junge Entwickler ihre eigenen Swift Playgrounds erstellen können. Swift Playgrounds ist eine App für iPad und Mac, die das Erlernen der Programmiersprache Swift spielerisch erlaubt. Bis zum 18. Mai dürfen studentische Entwickler ihre Anwendungen beim Wettbewerb einreichen. 

Was ist der Zweck des WWDC?

Wie jedes Jahr können Entwickler sich frühzeitig mit der Zukunft von iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS vertraut zu machen und die neuen Versionen ansehen und mit Apples Ingenieuren zusammenzuarbeiten, um Schwierigkeiten bei der App-Entwicklung zu umschiffen und neue Funktionen kennenzulernen. "Die WWDC20 wird unsere bisher größte Veranstaltung sein, die unsere globale – mittlerweile aus mehr als 23 Millionen bestehende – Entwicklergemeinde auf einzigartige Art und Weise für eine Woche im Juni zusammenbringt, um sich über die Zukunft der Apple-Plattformen zu informieren", so  Phil Schiller, Marketingchef von Apple.

Für die Teilnahme ist die Apple Developer App zu empfehlen, Dort werden ab Juni 2020 alle Informationen zum WWDC20-Programm gebündelt. Das WWDC wird wieder mit einer Keynote eröffnet, in der iOS 14, iPadOS 14, watchOS 7 sowie macOS 10.16 und tvOS 14 gezeigt werden. In der Regel beginnt kurz danach die Betaphase der Betriebssysteme für Entwickler, gefolgt von öffentlichen Betatests.

Wirst du an der WWDC 2020 teilnehmen oder interessieren dich virtuelle Veranstaltungen nicht? Schreibe deine Meinung in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels!

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 14 und mehr: Der Termin für die WWDC 2020 steht endlich fest" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.