Top-Themen

Themen

Service

News

Cambridge Analytica

Facebook soll wohl 5 Milliarden US-Dollar zahlen

5 Milliarden US-Dollar sind eine gigantische Summe und die soll Facebook wegen des Datenschutzskandals um Cambridge Analytica wohl in den USA zahlen müssen. Ein Vergleich und nicht etwa ein Prozess machen es möglich.

In einem Vergleich zwischen der US-Handelsbehörde FTC und Facebook soll eine Strafe von 5 Milliarden US-Dollar ausgehandelt worden sein, heißt es beim Wall Street Journal (Paywall). Durch den Vergleich wird Facebook nicht vor Gericht gezerrt. Welche Nebenbedingungen getroffen wurden, ist laut Wall Street Journal nicht bekannt. Das Problem: Ohne staatliche Beschränkungen im Hinblick auf die Privatsphäre wird auch eine solch gewaltige Summe nichts ändern. 2018 hat Facebook 22 Milliarden US-Dollar Gewinn erzielt. 

2014 hatten Analysten des US-Unternehmens Cambridge Analytica etwa 50 Millionen Datensätze von Facebook ausgelesen und eine Analysesoftware entwickelt, die das Verhalten von US-Wählern prognostizieren und deren Ängste und Vorlieben erkennen sollte. Das sollte den  US-Präsidenten Donald Trump beim Wahlkampf helfen, den richtigen Ton zu finden.

Facebook hatte immer betont, dass die Nutzer die App thisisyourdigitallife von Cambridge Analytica freiwillig installierten. Diese App gelangte an die persönlichen Daten der Nutzer und deren Freunde, arbeitete also eher wie eine Spyware. Die Datenweitergabe an Dritte ist bei Facebook untersagt.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Facebook soll wohl 5 Milliarden US-Dollar zahlen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.