Twitter

Darum sollten Twitter-Nutzer sofort ihre Passwörter ändern

Mehreren Medienberichten zufolge haben Hacker die Login-Daten von knapp 33 Millionen Twitter-Nutzern gestohlen. Der Twitter-Hack fand aber angeblich nicht beim Mikro-Blogging-Dienst selbst statt. Stattdessen vermuten Experten, dass Hacker Schad-Software auf den Rechnern von Twitter-Nutzern eingeschleust und auf diese Weise die Nutzernamen, Passwörter und E-Mails entwendet haben. Twitter-Nutzer sollten deshalb ihren Rechner überprüfen und ihr Twitter-Passwort ändern.

Von   Uhr

Einem Bericht der US-amerikanischen Webseite TechCrunch zufolge haben Hacker mehr als 32 Millionen Login-Daten Twitters entwendet. In den Datensätzen sollen die Nutzernamen, Passwörter und E-Mail-Adressen mehrerer Millionen Twitter-Accounts im Klartext und damit für alle lesbar enthalten sein. Allerdings vermutet TechCrunch, dass nicht Twitter selbst gehackt wurde. Stattdessen sollen Hacker Schad-Software bei Twitter-Nutzern eingeschleust und somit Zugang zu den E-Mail-Adressen, Passwörtern und Nutzernamen erhalten haben. Dies deckt sich auch mit der Aussage des Unternehmens zu diesem Twitter-Hack.

So schrieb der Sicherheitschef des Mikro-Blogging-Dienstes, Michael Coates, dass das Unternehmen dem Bericht nachgegangen sei und kein Leck und keine Hinweise auf einen solchen Angriff gefunden habe. Außerdem würde Twitter alle Passwörter verschlüsselt abspeichern. Ein Datensatz mit Passwörtern im Klartext kann somit eigentlich nicht von Twitter selbst stammen.

Twitter-Hack: Nutzer sollten Passwörter ändern

Twitter hat die Ermittlungen aber noch nicht eingestellt. Zusammen mit LeakedSource, eine Webseite, die die Daten eigenen Angaben zufolge erhalten hat, überprüft das Unternehmen derzeit, ob die Datensätze überhaupt echt sind. Denn in den vergangenen Wochen und Monaten gab es mehrere Berichte von Hacks, die angeblich Nutzernamen und Passwörter erbeutet hatten, die sich im Nachhinein allerdings als falsch herausgestellt hatten. Nichtsdestotrotz sollten Twitter-Nutzer vorsichtshalber ihre Passwörter bei Twitter ändern und ihre Rechner auf Schad-Software überprüfen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Darum sollten Twitter-Nutzer sofort ihre Passwörter ändern" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Glaube nicht, dass ich meinen Rechner auf Schadsoftware überprüfen muß. ;-)

warum nicht?

Weil bei mir nur etwas installiert werden kann, was aus dem Mac App Store kommt.

Ja das bedeutet aber nicht, dass OS X unangreifbar ist und es keinerlei Sicherheitslücken hätte! Wenn du das denkst, dann bist du einfach nur Naiv.

Das hat nichts mit Naiv zu tun. Für den Mac gibt es nun mal aktuell nichts, was sich unbemerkt installiert, wenn man diese Einstellungen vorgenommen hat.

Echt? Wüsste nicht was mich daran hindern würde ein kleines Programm irgebdwo auf deinem Mac abzulegen (vorausgesetzt ich bin in deinem Mac drin). Ein Programm ist auch nur eine Datei und vorm Datei verschieben schützt dich deine Einstellung nicht. Ich muss da Ding ja nicht in einem Verzeichnis einschleusen, dass root gehört.

Weiß jetzt nicht was für Berechtigungen man benötigt um Tastatur Input zu lesen aber ich glaube gar keine.

Genau da liegt ja der Knackpunkt! Du kommst gar nicht erst rein, deswegen ja. Gibt aktuell nichts, was sich ohne mein Wissen auf dem Mac installiert. Kannst dich gerne mal darüber informieren, wenn dein Wissen darüber nicht ausreicht.

Der Moment in dem du denkst, dass ein Hacker nicht in dein System kommt, da hast du schon verloren. Ich bin selbst auch keine. Hacker, nur Informatiker und kein System ist komplett sicher.

Die Wii wurde mit Legend of Zelda, einem von Nintendo selbst entwickeltem Spiel gehackt.

Als ich noch Linux benutzt hab waren mir so Meldungen auch egal, aber beim Mac is die Anzahl der User halt doch ungemein höher.

Wahrscheinlich bist du wirklich sicher, aber die Einstellung, dass nur Software aus dem Macstore installiert werden darf, sorgt garantiert nicht dafür, oder darfst du auch nur Dateien aus dem Macstore verschieben?

Zu denken das eigene System sei komplett sicher, das ist naiv

Für was braucht es noch komplizierte Passwörter? Scheinbar fast egal. Ständig werden Hunderttausende geklaut. Ein Witz! Also am besten jede Woche alle Passwörter erneuern :D Gibt es dafür eine App? :D

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.