Quelle: https://www.maclife.de/news/bringt-ikea-bald-homekit-kompatible-rolllaeden-100106983.html

Autor: Alexander Trust

Datum: 07.09.18 - 18:07 Uhr

Bringt IKEA bald HomeKit-kompatible Rollläden?

Bringt IKEA bald HomeKit-kompatible Rollläden? Die US-Kommunikationsbehörde (FCC) hat offenbar ein neues Produkte des Möbelherstellers enthüllt, das E1766 Trådfri. In der Datenbank tauchte eine neue Anmeldung für ein elektronisches Gerät auf. Dabei handelt es sich um ein Zubehör, das in Verbindung mit Rollläden dafür sorgt, dass diese per Smart-Home-Steuerung geöffnet und geschlossen werden.

Das Produkt, um das es geht, trägt die Typbezeichnung E1766 Trådfri. Es handelt sich um Gerät, das ausschließlich für die Verwendung in der Wohnung oder dem Haus geeignet ist.

Rollläden mit HomeKit öffnen und schließen

Darüber hinaus gibt es in der FCC-Datenbank den Hinweis, dass es sich um eine „Fernbedienung zum Öffnen und Schließen“ handele. Teknikveckan spekuliert nun darüber, dass es sich um eine Fernbedienung für motorbetriebene Rollläden handelt.

Immerhin ist auf einem Produktfoto eine Art ikonische Sonne zu sehen und auf der gegenüberliegenden Seite etwas, das wie geschlossene Rollläden interpretiert werden kann.

Neues HomeKit-Produkt

In jedem Fall ist sicher, dass es sich um ein neues HomeKit-kompatibles Produkt handelt. Denn die Trådfri-Reihe bietet genau solches Smart-Home-Zubehör. Waren es anfangs nur LED-Lampen, bietet Ikea mittlerweile auch LED-Lichtpanele an, die als Türen in manchen der Möbel dienen. So können Sie Ihr Mobiliar zur passiven Beleuchtung verwenden.

Ikea sieht Potenzial im Smart Home

Ikea scheint mit den Smart-Home-Produkten weiteres Potenzial zu erkennen. Kürzlich gab es Gerüchte/Hinweise darauf, dass es bald sogar eine HomeKit-kompatible Trådfri-Steckdose geben könnte. Es hieß, das Produkt würde im Oktober 2018 veröffentlicht. Möglich, dass zu diesem Zeitpunkt auch weitere neue Produkte aus dem Trådfri-Sortiment auftauchen.

Interessant wird außerdem, ob es im Rahmen der Veröffentlichung von iOS 12 demnächst neue HomeKit-Produkte geben wird, die komplett auf die Einbindung sogenannter „Bridges“ verzichten und gleichzeitig aber eine bessere Anbindung bieten als bisherige Produkte, die meist nur per Bluetooth auf ein Apple TV oder iPad in Reichweite angewiesen sind.