2018 LCD-iPhone mit dickerem Displayrand?

Quelle: https://www.maclife.de/news/boese-ueberraschung-2018-lcd-iphone-moeglicherweise-dickerem-displayrand-100105159.html

Autor: Alexander Trust

Datum: 17.07.18 - 16:06 Uhr

Böse Überraschung? 2018 LCD-iPhone möglicherweise mit dickerem Displayrand

2018 LCD-iPhone mit dickerem Displayrand? Der September rückt näher und die Gerüchteküche sprudelt. Mittlerweile stellt eigentlich niemand mehr in Frage, dass es im Herbst gleich drei neue iPhones geben soll. Zwei Modelle mit OLED-Display, ein günstigeres mit LCD-Display. Wenn nun aber ein Anbieter von Displayschutz-Folien mit seinem Vorpreschen Recht behält, wird der Displayrand beim LCD-Gerät „etwas“ dicker.

Gerüchteweise bringt Apple im Herbst drei neue Smartphones in den Handel. Das LCD-Modell soll ein Display mit 6,1 Zoll Diagonale erhalten und aber optisch und in den Funktionen dem iPhone X und dessen Nachfolgern ähneln.

Wird der Rand beim 2018 LCD-iPhone dicker?

Nun veröffentlichte Benjamin Geskin, der schon viele Jahre in der Szene unterwegs ist, auf Twitter ein Foto. Das zeigt drei Display-Schutzfolien. Diese sollen jeweils auf die drei Geräte mit 5,8, 6,1 und 5,8 Zoll Display-Diagonale passen.

Während aber die OLED-Modell einen schmaleren schwarzen Rand aufweisen, fällt dieser bei der Schutzfolie für das LCD-Gerät etwas dicker aus. Wir betonen „etwas“. Denn es gibt bereits Onlinemedien aus dem angelsächsischen Raum, die tatsächlich bei dem geringfügig dickeren Rand von einer „garstigen Überraschung“ berichten.

Enthüllen die Schutzfolien tatsächlich Geheimnisse?

Selbst wenn Benjamin Geskin auf viele erfolgreiche „Leaks“ zurückblicken kann, bleibt es natürlich unklar, ob die Display-Schutzfolien tatsächlich bereits final sind.

Nicht zuletzt gibt es viele Zubehörhersteller, die gerne vorpreschen, nur um die ersten am Markt zu sein. Manche Firmen nutzen solche Aktionen teilweise sogar als Marketing-Kanal. Nur ist in diesem Fall gar nichts über den Urheber des Displayschutz bekannt. Entsprechend fällt Marketing als Motiv weg.

Gerüchte um iPhone-Displays für 2018er Modelle

Geskin weist darauf hin, dass „er“ den Umstand des leicht dickeren Displayrands beim LCD-iPhone-Modell schon vor anderthalb Monaten thematisierte. Es kursieren Gerüchte, dass der Rand beim LCD-Modell zwei Millimeter breit sein soll.

Wenn man nun auf dem Foto optisch den direkten Vergleich sieht, fällt der dickere Rand durchaus ins Auge. Unter dem Strich ist das aber eine Diskussion für Design-Puristen. Vermutlich nehmen viele potenziell Käufer des 2018er LCD-iPhones in Kauf, dass der Displayrand etwas größer ist, sie dafür aber 300 US-Dollar weniger zahlen müssen. Denn zum jetzigen Zeitpunkt gehen Analysten von einem Verkaufspreis von 700 US-Dollar zuzüglich Steuern für das Modell aus, anstatt 1.000 US-Dollar für das iPhone X.

Lesetipp

VCSEL-Hersteller optimistisch: Apple bereitet Face ID für iPads vor

Ein Unternehmen, das VCSEL-Infrarot-Sensoren für Apples Face ID im iPhone X herstellt, hat sich positiv über die Geschäftsaussichten für das... mehr

Produkthinweis

Twelve South BookBook für iPhone X , 3-in-1-Lederhülle, Display-Ständer und abnehmbare Hülle (Braun)