Top-Themen

Themen

Service

News

Disney und Apple mit Streamingplattformen

Bob Iger tritt bei Apple vom Verwaltungsratsposten zurück

Der Disney-Chef Bob Iger räumt seinen Posten bei Apple. Der Grund dürfte in der plötzlichen Konkurrenzsituation zwischen beiden Konzernen liegen: Sowohl Apple als auch Disney starten Streamingplattformen.

Der Disney-Chef Bob Iger kann und will nicht mehr gleichzeitig im Verwaltungsrat von Apple sitzen und gleichzeitig Disney führen, weil Apple am 1. November 2019 mit seinen Streamingdienst Apple TV Plus startet und knapp zwei Wochen später Disneys Streamingplattform, die Disney+ heißt, ebenfalls an den Start geht. Damit sind die beiden Unternehmen Rivalen.

Neben dem Animationsstudio Pixar gehören auch Marvel und Lucasfilm zu Disney. Gleichzeitig wurde 21st Century Fox übernommen und damit gehören somit auch Anteile an Hulu zu Disney.

Die Disney-Streamingsplattform soll am 12. November für 6,99 US-Dollar monatlich starten - allerdings nur in den USA, Kanada und in den Niederlanden, während Apple TV+ laut Apple in mehr als hundert Ländern starten wird und hierzulande pro Monat für 4,99 Euro nutzbar sein wird. Wer ein neues Apple-Gerät kauft, erhält gar einen Gutschein für ein Jahr kostenlose Nutzung von Apple TV Plus.  Dazu muss erwähnt werden, dass Apple nur Eigenproduktionen anbieten will und zu Beginn deshalb mit einem sehr begrenzten Angebot starten muss.

Bob Iger trat dem Verwaltungsrat von Apple 2011 bei, einen Monat nach dem Tod des ehemaligen Apple-Chefs Steve Jobs.

Interessiert euch Apple TV Plus oder seid ihr mit eurem bisherigen Streaming-Video-Anbieter zufrieden? Lohnen sich überhaupt mehrere Abos? Schreibt eure Meinung in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels, wir sind sehr gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Bob Iger tritt bei Apple vom Verwaltungsratsposten zurück" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.