Top-Themen

Themen

Service

Gerücht

Spekulation

Bleibt das iPhone auch 2020 ohne 5G-Unterstützung?

Apple hängt seit einigen Monaten im Rechtsstreit mit Qualcomm fest. Allerdings ist der Chip-Experte, der einzige Zulieferer der 5G-Modems zuverlässig in größeren Mengen herstellen kann. Apple möchte allerdings mit Intel zusammenarbeiten, die jedoch noch immer über kleinere Probleme bei der Qualitätssicherung klagen. Ein neuer Bericht führt daher an, dass Apple das iPhone auch 2020 noch nicht mit einem 5G-Modem ausstatten kann.

Schon seit Monaten wird spekuliert, dass Apple abseits von Qualcomm keinen Zulieferer für ein 5G-Modem finden konnte. Während Samsung oder auch Huawei mit ersten Geräten auf den Markt preschen, wird Apple wohl nicht nur dieses Jahr ohne den neuen Standard auskommen müssen, sondern auch im kommenden Jahr könnte das iPhone noch ohne 5G-Modem veröffentlicht werden. Dies geht aus Bericht von UBS-Analysten Timothy Arcuri (via 9to5Mac) hervor. Weiter gibt er an, dass Apple wohl bis 2021 ein eigenes 5G-Modem entwickeln wird. Da Intel die Entwicklung der Modems nicht richtig in den Griff bekommt, schlägt er vor, dass der Chip-Hersteller den Geschäftsbereich an Apple verkauft. Apple zeigte bereits bei der Entwicklung der A-, W- und H-Chips bereits, dass man die mobilen Recheneinheiten sehr gut beherrscht.

Aufgrund des Rechtsstreits mit Qualcomm ist Intel aktuell der einzige potentielle Partner. Jedoch scheint das Unternehmen noch längst nicht bereit zu sein. Zwar wird man in diesem Jahr erste 5G-Modems ausliefern, aber laut der Roadmap des Unternehmens werden frühestens im kommenden Jahr auch Komponenten für Telefone bereitstellen, wobei diese wohl erst zum Ende 2020 bereitstehen könnten. Dadurch könnte man auch das 2020er iPhone verpassen. Arcuri geht allerdings davon aus, dass spätestens 2021 das iPhone mit 5G ausgestattet wird. Bis dahin könnten auch die Netze soweit sein...

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Bleibt das iPhone auch 2020 ohne 5G-Unterstützung?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Nun, wenn Apple sein dann mutmaßliches iPhone XIs oder XIs Max auch 2020 nicht mit
5G Modem bestücken kann, schenke ich (aktuell Xs Max) mir die beiden iPhone-Jahrgänge 2019 / 20 mit Sicherheit.

Ich müsste verrückt sein, mir 2020 ein Smartphone ohne dieses Feature zu holen, welches dann von mir erst wieder 2022 ersetzt würde.

Selbst, wenn man erst 2021 von einigen funktionablen 5G-Netzen in Deutschland ausgeht, kaufe ich mit Sicherheit kein Gerät für teuer Geld, welches ein zukunftsträchtiges Feature nicht bieten kann, das wahrscheinlich ab Ende 2019 jedes Günstig-Phone aus China vorweist.

Wer würde ein solches 5G-loses 2020-iPhone zu halbwegs akzeptablem Preis 2022 «second hand» kaufen wollen?

Was bringt 5G fürs Smartphone in den nächsten 3 Jahren? Praktisch keine Vorteile. Dafür wird außer flächendeckenden 5G auch neue Hardware mit völlig anderen Leistungen und Features benötigt. Ein Smartphone aus 2019/20 wird mit, oder ohne 5G in 4 Jahren kein Verkaufsschlager mehr sein.

Als wenn 5G in den nächsten 5-10 Jahren wirklich eine Geige spielen würde. 4G ist ja erst seit einiger Zeit soweit, dass man davon reden kann, dass es vernünftig genutzt werden kann. Aber selbst bei diesem Netz gibt es noch zu viele Lücken in Deutschland.

Man muss meiner Meinung nach nicht immer alle Features in einem Smartphone haben, vor allem dann nicht, wenn man es mangels Abdeckung überhaupt nicht nutzen kann. Erst wenn die Infrastruktur vorhanden ist, macht es Sinn solche Komponenten zu verbauen. Aber das ist nur meine Meinung und erhebt keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Nun, das ist wie mit 4K-Fernsehern oder früher HD-ready- und HD-Fernsehern.

Der aktuelle Nutzen ist begrenzt, zumindest in Deutschland.

Trotzdem findet man die Geräte sogar bei Aldi und ohne 4K ist total out.

In Wirklichkeit kann man sich hierzulande mit den Dingern einige YouTube-Videos, eigene 4K-Videos und Photos angucken, der Rest ist einfach hochskalierter Content.

Aber ohne 4K, das wäre "out"!

Und mit 5G ist's auch so.

Das ist einfach ein subtiles psychologisches "Must Have", denn Samsung und Huawei sowie chinesische Billigfirmen haben das ab Ende 2019 oder spätestens ab Frühjahr 2020.

Also ein typisches Kaufargument für Menschen, die eigentlich keine Ahnung haben, auf ihre Privatsphäre pfeifen und möglichst viel „tolle“ Hardwarefeatures in einem möglichst billigen Device brauchen. Ob Hardware, Software und Services optimal aufeinander abgestimmt sind, spielt da sowieso keine Rolle. Na bitte, dann her mit 5G und faltbare 80“ Smartphones. Geil! Kauft heute ein Smartphone, welches technisch auch mit 5G in 5 Jahren out ist! Hauptsache der G-Punkt wird befriedigt! ;)