iOS 9.2.1 Downgrade

Aufgepasst: iOS-9.2.1-Downgrade ab sofort nicht mehr möglich

Apple hat die Signierung von iOS 9.2.1 eingestellt. Ein Downgrade ist somit nicht mehr möglich. Letzte Woche hatte Apple die aktuelle iOS-Version iOS 9.3.1 veröffentlicht, die einige Bugs entfernt.

Von   Uhr

Apple hat am gestrigen Dienstag damit aufgehört, die Betriebssystem-Version iOS 9.2.1 zu signieren. Damit ist ein Downgrade auf diese ältere iOS-Version nicht mehr möglich. Die aktuelle iOS-Version, iOS 9.3.1, hat das Unternehmen aus Cupertino letzte Woche veröffentlicht. iOS 9.3.1 behebt unter anderem einen Bug, der beim Öffnen eines Weblinks zum Einfrieren oder zu Abstürzen von Apps führen konnte.

Ende März hatte Apple mit iOS 9.3 ein größeres Betriebssystem-Update herausgebracht. Allerdings wurden nach der Bereitstellung mehrere kleine Bugs in iOS 9.3 entdeckt. So kann es bei einem älteren iPad mit iOS 9.3 geschehen, dass das Gerät nicht mehr verwendet werden kann. Apple hatte daraufhin iOS 9.3 für einige Geräte zurückgezogen und in der letzten Woche iOS 9.3.1 veröffentlicht, das viele Bugs behebt.

Außerdem wurde zu Beginn der Woche bekannt, dass man durch die Ausnutzung einer Kombination von Siri und 3D Touch bei einem iPhone 6s oder einem iPhone 6s Plus Zugriff auf die Bilder und Kontakte eines iPhones erhalten kann, obwohl das Gerät gesperrt ist. Apple hat auch diese Lücke beseitigt. Der Bug-Fix fand serverseitig statt. Eine Aktualisierung von iOS ist somit nicht notwendig.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Aufgepasst: iOS-9.2.1-Downgrade ab sofort nicht mehr möglich" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Tja!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.