Top-Themen

Themen

Service

News

Project Titan

Apples Autoprojekt soll weiterleben - bald gibt es Autos von Apple

Apples Autoprojekt "Titan" ist nach allgemeiner Einschätzung tot. Ein gut vernetzter Analyst meint: Stimmt nicht. Apple entwickelt sein Auto weiter, verheimlicht es aber besser.

Vor einigen Jahren gab es viel Wirbel um das "Project Titan": Apple will angeblich ein eigenes autonomes Auto bauen und auch verkaufen. Dann wurde es still darum und es hieß, dass Apple die Entwicklung größtenteils eingestellt hat. Angeblich geht es nun doch weiter, heißt es von einem Analysten des Bankhauses Guggenheim. Robert Cihra ist der Ansicht, das Apple weiterhin sein Auto-Projekt verfolgt und ein eigenes Auto daraus hervorgehen soll. 2016 war das Projekt ganz heiß in den Medien diskutiert worden, doch dann wurde bekannt, dass Apple nur Software für autonomes Fahren entwickelt, diese aber lizenzieren will. Das klang in den Ohren vieler Beobachter schon unrealistisch - welcher Autohersteller würde ein "Apple Betriebssystem" als Herzstück seiner eigenen Hardware nutzen?

Nach Informationen von Cihra geht es aber weiter mit den Autoplänen, weil Apple neue Absatz- und Wachstumsfelder suche. Der Autosektor sei immerhin als 2 Billionen US-Dollar schwer - und letztlich für Apple nicht zu ignorieren, so der Analyst. Der Markt ändert sich derzeit rapide in Richtung Elektrofahrzeuge, außerdem zieht immer mehr Software in die Fahrzeuge ein und das klassische Konzept des Autobesitzes wird durch Carsharing-Modelle aufgeweicht. Das bietet Platz für neue Marktteilnehmer.

In einem autonomen Auto müssen die Passagiere zudem beschäftigt werden und hier bietet Apple bekanntlich durch seine Hardware aber auch durch sein Mediengeschäft die passenden Möglichkeiten und Inhalte. Letztlich könnte die Idealvorstellung so aussehen: Der Kunde, der bisher schon ein iPhone, ein iPad und ein MacBook nutzt, iTunes-Inhalte konsumiert und vermögend ist, könnte auch ein Apple-Auto gut finden.

Der Guggenheim-Analyst meint sogar, dass der Markteintritt von Apple unvermeidlich wäre. Diesem Argument schließen wir uns allerdings nicht an - denn dann müsste auch Google und Microsoft oder Sony ein Auto entwickeln.

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apples Autoprojekt soll weiterleben - bald gibt es Autos von Apple" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Falls Apple ein „Auto“ baut, dann ist es sicherlich kein Auto wie wir es kennen. Gut 4 Räder wird es vermutlich haben. Denke an einen Cityflitzer, der irgendwas macht, woran noch keiner denkt. Ein Kiste die in de Zeit wo ich im Büro bin automatisch zum Einkaufen fährt, sich vermietet, oder... Ansonsten sehe ich nur noch die Möglichkeit einen etablierten Autobauer aufzukaufen und mit Apple Technik und Design zu verfeinern. Tesla ist sowieso bald pleite, wer weiß.