Quelle: https://www.maclife.de/news/apple-zensiert-pride-zifferblatt-apple-watch-russland-100106747.html

Autor: Alexander Trust

Datum: 31.08.18 - 19:18 Uhr

Apple zensiert Pride-Zifferblatt für Apple Watch in Russland

Apple zensiert Pride-Zifferblatt für Apple Watch in Russland. Dass die Akzeptanz für die LGBTQ+-Gemeinschaft in Russland gering ist, belegte zuletzt ein Gesetz, dass „homosexuelle Propaganda“ verbietet. Damit der iPhone-Hersteller aus Cupertino nicht gegen geltendes Gesetz verstößt, geht er rigoros vor. Im Quellcode von watchOS fand ein Entwickler Hinweise, dass das Pride-Zifferblatt von Nutzern in Russland nicht genutzt werden kann.

Stellen Sie das iPhone, mit dem Ihre Apple Watch verbunden ist, auf Russisch als Sprache ein. In der Folge können Sie das Pride-Armband nicht mehr verwenden.

Betriebssystem verhindert Nutzung

Tatsächlich fand nun Entwickler Guilherme Rambo Hinweise im Quellcode von iOS/watchOS. Das Betriebssystem verhindert die Anzeige des Pride-Zifferblatts auf der Smartwatch, wenn der Nutzer die Sprache am iPhone auf Russisch eingestellt hat.

Kommentar: Absurde Situation

US-Medien berichten aktuell gerne mit dem erhobenen Zeigefinger über diese Erkenntnis. Apple wird unterstellt, das Unternehmen würde mit Blick auf rechtliche Repressalien lieber auf die Anzeige des Zifferblatts verzichten. Das ist umso erstaunlicher, da der Chef des Unternehmens, Tim Cook, selbst 2014 offen seine Homosexualität zugab und seitdem zum Beispiel auch auf Demonstrationen der LGBTQ+-Gemeinschaft auftrat.

Absurd ist die Situation vor allem deshalb, da das Land der „unbegrenzten Möglichkeiten“, selbst keine eindeutige Haltung in dieser Angelegenheit hat. Es gibt Bundesstaaten, in denen können gleichgeschlechtliche Paare heiraten. Es gibt aber auch andere Bundesstaaten, in denen Gesetze ermöglichen, dass Schwule oder Lesben von Ladenbesitzern nicht bedient werden müssen. Die berufen sich dann auf ihren Glauben.