Apple wird angeblich 3 iPhones im Herbst herausbringen: iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iPhone 6c mit 4 Zoll-Display

Als Tim Cook letztes Jahr im September die beiden iPhone-Modelle, das iPhone 6 mit 4,7 Zoll Display-Diagonale und das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll Display-Diagonale, vorstellte, sah es ganz so aus, als ob sich das Unternehmen von der bisherigen 4 Zoll-Grenze verabschiedet hätte. Aktuellen Medienberichten wird Apple jedoch wieder zu dieser Größe zurückkehren. Auch heißt es, das iPhone werde den Sprung in den 2 GB Arbeitsspeicher-Bereich wagen und über die Force Touch-Technologie verfügen.

Von   Uhr

Apple wird den Angaben von Macrumors unter Berufung auf die gut informierte und daher häufig zitierte Branchenzeitung DigiTimes drei iPhone-Modell in der zweiten Jahreshälfte 2015 herausbringen. Neben den aktuellen Display-Größe von 4,7 Zoll und 5,5 Zoll soll das iPhone 6 auch in 4 Zoll-Bildschirmdiagonale erscheinen - fortan möglicherweise bekannt als iPhone 6c. Somit würde Apple zu der Tradition eines kleineren Smartphones, wie es beispielsweise in der iPhone 5s/5c-Generation der Fall war beziehungsweise ist, zurückkehren. Das könnte daran liegen, dass Apple die gesamte Größenpalette abdecken möchte, um noch mehr Kunden für das iPhone zu begeistern - eben auch jene, denen Display-Diagonalen jenseits der 4 Zoll schlichtweg zu groß sind.

Das Gerücht eines 4 Zoll-Display-iPhones kursierte bereits im Dezember 2014. Zu diesem Zeitpunkt hieß es, Apple richte sich mit dem kleineren Smartphone in erster Linie an weibliche Nutzer, die etwas kleinere Hände haben und somit unter Umständen nicht mit dem 4,7 Zoll- oder 5,5 Zoll-Modell klar kommen.

Konkrete Pläne zum Hersteller sollen ebenfalls vorliegen: Wistron werde das 4 Zoll-Modell bauen, während das iPhone 6s und iPhone 6s Plus wieder von Foxconn stammen werden.

Dass Apple weiterhin an den größeren iPhone-Modellen festhält ist nicht weiter verwunderlich, denn wie Apple CEO Tim Cook erklärt, führten diese Geräte dazu, dass Android-Nutzer auf das iPhone umgestiegen sind. Android-Smartphones gab es weit vor dem iPhone in Display-Größen jenseits von 4 Zoll.

Bleibt der Zyklus gleich oder wenigstens ähnlich, wird Apple seine nächsten iPhone-Modelle im September vorstellen. Neben 2 GB Arbeitsspeicher wird auch gemunkelt, dass die Smartphones über die im MacBook, in der Apple Watch und im MacBook Pro 13 Zoll verbaute Force Touch-Technologie verfügen werden.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple wird angeblich 3 iPhones im Herbst herausbringen: iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iPhone 6c mit 4 Zoll-Display" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.