Apple Watch mit SIM-Karte – macht das Sinn?

Quelle: https://www.maclife.de/news/apple-watch-koennte-diese-funktion-absoluten-druchbruch-sorgen-10078280.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 20.05.16 - 14:37 Uhr

Apple Watch: Könnte diese Funktion für den absoluten Druchbruch sorgen?

Angeblich soll die nächste Apple Watch mit SIM-Karten-Slot ausgestattet sein. Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge versucht das Unternehmen aus Cupertino derzeit die Apple Watch 2 direkt mit dem Mobilfunknetz zu verbinden. Die nächste Smartwatch aus dem Hause Apple wäre dann nicht mehr auf die Koppelung mit einem iPhone angewiesen, um ihren vollen Funktionsumfang entfalten zu können. Aber ist das wirklich sinnvoll?

Apple plant offenbar die nächste Apple Watch mit SIM-Karten-Slot auszustatten. Eine Apple Watch mit eigener SIM-Karte hätte mehrere Vorteile. So wäre die Verbindung zum Internet deutlich schneller und wahrscheinlich auch zuverlässiger, da Daten nicht den Umweg über das iPhone nehmen müssten. Außerdem wäre eine vom iPhone unabhängige Apple Watch deutlich nützlicher als die aktuelle Version. Denn Träger könnten dann ihr iPhone wirklich einfach zu Hause lassen, wenn sie beispielsweise abends feiern gehen oder Sport machen wollen, ohne auf einige Funktionen verzichten zu müssen. So könnten Jogger zum Beispiel direkt über die Apple Watch den Musik-Streaming-Dienst Apple Music verwenden, während das iPhone zuhause liegt. Als eigenständiges Gerät könnte die Apple Watch dann auch zu einem durchschlagenden Erfolg werden, allein schon weil sie dann von vielen nicht mehr nur als Gadget wahrgenommen werden würde.

Apple Watch mit SIM-Karten-Slot – eine gute Idee?

Allerdings dürfte eine komplett eigenständige Apple Watch auch einige Nachteile haben. So wird die Uhr möglicherweise nicht dünner als die aktuelle Generation oder vielleicht sogar klobiger, wenn Apple zusätzliche Technologie wie einen SIM-Karten-Slot im Uhrengehäuse unterbringen muss. Außerdem könnte eine eigene Mobilfunknetzverbindung negative Auswirkungen auf den Akku haben. Zu guter Letzt muss Apple für eine Apple Watch, die komplett ohne iPhone-Koppelung voll genutzt werden kann, das Betriebssystem watchOS deutlich ausbauen, damit Anwender die Apple Watch auch als eigenständiges Gerät nutzen möchten. Die aktuelle Version von watchOS ist in ihrem Funktionsumfang genau wie das Gerät selbst auf die Koppelung mit dem iPhone angewiesen.

Lesetipp

Apple Watch: So verwendest du eigene Fotos als Zifferblatt

So nutzt du eigene Fotos als Zifferblatt der Apple Watch. Mit watchOS 2 erhältst du mehr Flexibilität bei der individuellen Gestaltung des... mehr

Außerdem stellt sich die Frage, ob es überhaupt in Apples Interesse ist, eine eigenständige Apple Watch auf den Markt zu bringen. Schließlich würden sich dann sicher einige Nutzer nur eine Apple Watch und kein iPhone mehr kaufen – abhängig davon, welchen Funktionsumfang diese Apple Watch mit SIM-Karten-Slot wirklich besitzt. Das würde sich aber wohl negativ auf die Verkaufszahlen des iPhones auswirken.