Mobiles Betriebssystem

iOS 9.2.1 Beta 2 soll Geschwindigkeit älterer iPhones erhöhen

Apple eine neue Beta-Version seines kommenden Betriebssystem-Updates iOS 9.2.1 für Entwickler und öffentliche Tester veröffentlicht. Angeblich sollen ältere iPhones damit wieder schneller werden. Die erste Version der iOS-Beta 9.2.1 wurde schon am 16. Dezember verteilt.

Von   Uhr

Apple verteilt mit iOS 9.2.1 Beta 2 eine neue Version seines mobilen Betriebssystems an Entwickler und an Teilnehmer des offenen Seed-Programms. Wann die Version auch für die normalen iOS-Nutzer erhältlich sein wird, ist nicht bekannt.  Die Beta trägt die Build-Nummer 13D14.

Neben Fehlerbehebungen enthält die neue Version offenbar keine größeren Änderungen. Das vorherige Update Mitte Dezember 2015  enthielt nur Stabilitätsverbesserungen aber keine neuen Funktionen. Die Version 9.2.1 soll ältere iPhones und iPads wieder schneller machen. Zuletzt beklagten sich Nutzer, dass ihre iPhone 4s-Modelle durch iOS 9 zu langsam geworden sind.

Um am Beta-Programm als normaler Nutzer teilnehmen zu können, muss man sich bei Apple beim Beta Software-Programm mit seiner Apple-ID anmelden und kann dann seine Geräte registrieren.

Das Update auf iOS 9.2.1 Beta 2 kann wie üblich bei angemeldeten Geräten Over-The-Air eingespielt werden. Zuvor ist dringend ein Backup zu empfehlen. 

Die finale Version von iOS 9.2.1. könnte schon vor der kolportierten Vorstellung des iPhone 7c/6c im März 2016 veröffentlicht werden. In der Regel werden neue iPhones mit größeren Versionsnummern veröffentlicht - im Falle des 4 Zoll großen Nachfolgers des iPhone 5c könnte das iOS 9.3 sein. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 9.2.1 Beta 2 soll Geschwindigkeit älterer iPhones erhöhen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.