Top-Themen

Themen

Service

News

Ab 2020

Apple TV+: Prinz Harry und Oprah arbeiten an Doku-Serie

Es ist nun etwas mehr als zwei Wochen her, da hat Apple die Katze aus dem Sack gelassen und einen neuen Videostreamingdienst vorgestellt. Mit Apple TV+ möchte das Unternehmen viele interessante und hochwertige Inhalte bereitstellen. Dazu holt man sich unter anderen Hilfe aus Hollywood und aus dem britischen Königshaus. Laut einem neuen Bericht sollen Oprah Winfrey und der Duke von Sussex, Prinz Harry, gemeinsam an einer mehrteiligen Dokumentation arbeiten.

Am 25. März gab Oprah auf dem Apple-Event „It's Show Time“ bereits einen groben Einblick zu ihrer Kooperation mit Apple. Unter anderem wird die Talkshow-Ikone eine Art Buchclub vorbereiten. Daneben wird auch eine Doku-Serie gedreht. Wie man nun auf Instagram bekanntgab, wird Oprah hierbei von Prinz Harry unterstützt. Der Herzog von Sussex wird Mitschöpfer und ausführender Produzent tätig sein, um die Dokumentation über psychische Probleme zu realisieren. 

Im Rahmen der Serien möchte man die geistige Gesundheit umfassend beleuchten –  sowohl die positiven als auch negativen Seiten. Mit der Doku möchte man über etwaige Probleme aufklären, die Menschen dafür sensibilisieren und für mehr Verständnis sorgen. Daher ist Prinz Harry besonders stolz, dass er gemeinsam mit Apple und Oprah an der Dokumentationen arbeiten darf. Ein Titel wurde noch nicht angekündigt.

Viel hat Apple bisher noch nicht über den neuen Videostreamingdienst Apple TV+ verraten. Der Dienst wird jedoch ein umfangreiches Inhaltsangebot liefern, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessant sein soll. Insidern zufolge soll Apple rund eine Milliarde US-Dollar investiert haben. Laut dem Unternehmen soll Apple TV+ im Herbst diesen Jahres in mehr als 100 Ländern starten, wobei man sich zur Preisgestaltung aktuell noch bedeckt hält. Weitere Informationen will man im Laufe des Jahres bekanntgeben.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple TV+: Prinz Harry und Oprah arbeiten an Doku-Serie" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Das klingt aber alles nach einer minderwertigen Dokumentation. Weder Oprah und schon gar nicht Harry sind dafür ausgebildet. Harry strahlt allgemein überall Inkompetenz und Verwirrtheit aus. Dieser Mann ist überhaupt nicht für Fernseher gemacht. Das ist dieser Durchschnittstyp. Er war nie der coole Typ an der Schule. Er war aber auch nie der Streber, der in eine Doku vielleicht sogar passen würde. Oprah strahlt irgendwo noch Reife aus. Das passt in eine Doku. Vor allem diese. Harry ist hoffnungslos. Er sieht von Jahr zu Jahr älter aus, jedoch nicht reifer. Er würde auch mit 50 wie ein kleiner Bube aussehen. Nur mit Falten.

So,so, "geistige Gesundheit umfassend beleuchten"... wer kommt nur auf solch einen Bullshit? Und wer will dafür bezahlen?