Top-Themen

Themen

Service

News

Eingabegeräte

Apple plant Magic Mouse und Wireless Keyboard mit Bluetooth 4.2

Die Magic Mouse und das Wireless Keyboard sind mittlerweile echte Veteranen in Apples Sortiment und wurden schon lange nicht mehr überarbeitet. Der technische Fortschritt ist an ihnen vorbei gegangenen und so arbeiten sie noch mit Bluetooth 2.1. Das kostet unnötig viel Strom. Doch nun tut sich etwas. Bei der US-Zulassungsbehörde sind neue Peripherie-Geräte angemeldet worden, die mit Bluetooth 4.2 arbeiten.

Neue Apple-Peripheriegeräte sind den Listen der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) aufgetaucht, denn funkende Geräte müssen dort erst getestet und freigegeben werden, bevor sie in den Handel dürfen. Die angemeldeten Geräte umfassen eine Maus und eine Tastatur.

Das Apple Wireless Keyboard wurde seit 2011 nicht mehr verändert und die Maus, die auch als Magic Mouse bekannt ist, wird schon seit 2009 unverändert gebaut. Langsam wird es Zeit, dass sich etwas tut, nachdem Bluetooth 4.0 schon lange auf dem Markt ist und die beiden Eingabegeräte noch immer rüber Bluetooth 2.1 verfügen. Die neuen Modelle sollen Bluetooth 4.2 beherrschen.

Die Maus und die Tastatur dürften aufgrund des niedrigeren Energieaufwands für Bluetooth LE deutlich länger laufen als die bisherigen Modelle.

Es scheint sich aber noch etwas zu ändern. Anstatt auf AA oder AAA-Batterien zu setzen, scheint Apple diesmal Akkus fest einzubauen, die über ein Kabel aufgeladen werden können. Ob das nun dem Nutzer etwas bringt oder eher als hinderlich empfunden wird, lässt sich noch nicht absehen. Einerseits sind wir froh, dass die Tastatur derzeit mit zwei AA-Batterien bestückt werden kann und praktisch überall Ersatz zu bekommen ist, andererseits braucht man ein separates Batterie-Ladegerät, um die Stromspeicher wieder aufzuladen. Künftig reicht vielleicht das iPad/iPhone-USB-Netzteil aus.

Wann die beiden Eingabegeräte auf den Markt kommen, lässt sich aus den Testprotokollen für die Maus und die Tastatur natürlich nicht erkennen. Es handelt sich um Vorserienmodelle, heißt es dort. Denkbar wäre eine Veröffentlichung zum Apple-Herbstevent im September.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple plant Magic Mouse und Wireless Keyboard mit Bluetooth 4.2" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.