Neue Spekulationen

Macs mit ARM-Prozessoren könnten bis Ende 2021 erscheinen

Seit wenigen Jahren hält sich das Gerücht, dass Apple verschiedene Mac-Modelle von Intel- auf ARM-Prozessoren umstellen wird. Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo könnte dies schon in den kommende 12 bis 18 Monaten passieren.

Von   Uhr

Wie die Website MacRumors aus einer Notiz des zuverlässigen Apple-Analysten Ming-Chi Kuo erfahren hat, soll Apple tatsächliche eine wichtige Änderung am Mac planen. Dem Bericht zufolge soll das Unternehmen bereits seit geraumer Zeit an einem Übergang von Intel-Chips auf ARM-Prozessoren arbeiten. Dazu soll Apple bereits ein entsprechendes Team beschäftigen, dass an einem eigenen und individuellen auf ARM-basierenden Prozessor arbeitet, der später im Mac zum Einsatz kommen soll. Apple könnte sich dadurch deutlich unabhängig von Intels Veröffentlichungszyklus machen und müsste nicht mehr zwangsläufig auf neue Chipsätze des Herstellers warten.

ARM-Macs bereits näher als gedacht

Der Umstieg hat zudem positive Folgen für Apple und App-Entwickler. Schon jetzt macht es das kalifornische Unternehmen möglich, dass Entwickler mit der Schnittstelle „Catalyst“ Apps vom iPad auf den Mac portieren können. Sollten allerdings iPhone, iPad und Mac alle auf der gleichen Plattform basieren, wäre dies nochmals leichter. Bereits seit einiger Zeit ist in verschiedenen Mac-Modellen mit dem T2 ein spezieller Apple-Chip zu finden, der einige Systemaufgaben übernimmt.

Laut Kuo soll die 5nm-Architektur Apples Kerntechnologie in den neuen Produkten werden, die er bereits in den kommenden 12 bis 18 Monaten erwartet. Ihm zufolge soll Apple dazu bereits im iPhone 12 den 5nm-Prozess übernehmen und auch das spekulierte iPad mit Mini-LED-Display soll davon profitieren. Ab dem ersten Halbjahr 2021 erwartet er dann auch Mac-Modelle mit entsprechender Technologie. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Macs mit ARM-Prozessoren könnten bis Ende 2021 erscheinen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.