Zähe Verhandlungen

Apple Pay in Deutschland: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Wie bereits hinreichend bekannt ist, gibt es grundsätzlich die Möglichkeit, mit dem iPhone zu bezahlen. Das Ganze nennt sich Apple Pay und ist schon in einigen Ländern verfügbar, allerdings noch nicht in Deutschland. Als nächstes auf der Liste könnte Italien stehen und auch an einer Einführung in Deutschland wird gearbeitet, jedoch seien die Verhandlungen mit den Banken zäher als erwartet und deshalb müssen wir uns noch etwas in Geduld üben.

Von   Uhr

Vollmundig kündigte Apple an, Gas geben zu wollen bei der Einführung von Apple Pay in weiteren Ländern der Erde, nachdem der Start relativ schleppend verlief. Die Kollegen von MacRumors haben Grund zur Annahme, dass Italien eines der nächsten Länder wird, in denen der Dienst aktiviert wird. Bilder, die auf dem Apple-Server gefunden wurden, sollen darauf hindeuten.

In Deutschland wird es noch dauern

Bei iPhone-Ticker hingegen steht zu lesen, dass man in Deutschland noch etwas auf die mobile Zahlungsmöglichkeit warten muss. Erst im Herbst oder Winter soll es frühestens soweit sein. Der Grund dafür liege in den Verhandlungen zwischen Apple und den Banken, die weiterhin „schwierig” seien – vermutlich fehlt noch eine Einigung über die Gebühren, an denen Apple mitverdienen möchte, und der Kontrolle, die die Banken nur ungern aus der Hand geben wollen.

Auf dem Apple-Server gab es kurzzeitig eine Weltkarte, auf der Deutschland eingefärbt war, diese blieb jedoch nicht allzu lange online. Mittlerweile ist Deutschland wieder grau. Apple hat Apple Pay im September 2014 zusammen mit dem iPhone 6 angekündigt, im Oktober ging der Dienst in den USA an den Start.

Mittlerweile kann man in 14 Ländern mit dem iPhone oder der Apple Watch bezahlen: Australien, Kanada, China, Frankreich, Hong Kong, Irland, Japan, Neuseeland, Singapur, Spanien, der Schweiz, Taiwan und Großbritannien sowie den USA. Technisch geht es sogar in Deutschland, dafür muss allerdings eine Kreditkarte aus einem Land registriert werden, in dem Apple Pay verfügbar ist.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Pay in Deutschland: Die Hoffnung stirbt zuletzt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Typisch deutsche Mentalität - erstmal überall querstellen!

Das ist nicht typisch Deutsch sondern typisch Bank. Hochmut vor dem Fall!

Die Hoffnung stirbt zuletzt... aber sie stirbt ...

'Nuff said...Scheiss Banken!!

Ich bin derzeit in amiland und habe auch applepay (da schweizer), das problem ist nur, dass die nfc terminals sehr dünn gesät sind. Zuhause brauche ich applepay regelmässig, hier noch kein einziges mal [Disappointed Face] wäre mir viel sympathischer als mit der kreditkarte

Nutze seit über einem Monat ApplePay mit boon aus dem franz. AppStore. Lade die karte mit meiner LH Karte auf, Meilen gibt es und alles funktioniert, im Rewe bei Lidl und Aldi, Tanke, DM. Digital ist die Zukunft. Banken die nur analog anbieten werden disrupted. Wo bleibt die Zukunft in Deutschland

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.