Top-Themen

Themen

Service

News

Bericht

Apple News+ fehlt es an neuen Abonnenten

Ende März stellte Apple mehrere Dienste und Services vor. Noch vor Apple TV+, Apple Arcade oder der Apple Card veröffentlichte das kalifornische Unternehmen die Zeitungs- und Magazin-Flatrate Apple News+. Nach erfolgreicher Einführungsphase soll es nun diverse Probleme geben, neue Abonnenten für den Dienst zu gewinnen und zahlende Nutzer zu halten. Dies geht aus einem aktuellen Bericht von CNBC hervor.

Direkt nach der Vorstellung im März 2019 konnten amerikanische Nutzer den neuen Dienst Apple News+ zunächst kostenfrei testen. Viele nahmen das Angebot an, sodass innerhalb von 48 Stunden etwa 200.000 Menschen die Magazin-Flatrate nutzten. Aufgrund zahlreicher Probleme wie eine schlechte Optimierung einiger Inhalte für mobile Endgeräte (Bereitstellung als simple PDF) sprang eine deutliche Anzahl der Nutzer nach der kostenlosen Testphase wieder ab. Seither veröffentlichte Apple den Dienst zwar in weiteren Ländern, soll aber nur wenige neue Abonnenten aufweisen. Dies möchte CNBC aus Quellen erfahren haben, die mit dem Thema vertraut sind.

Die Gründe dafür sollen vielfältig sein. Seit der Einführung betrieb Apple beispielsweise nur wenig Marketing, um den Dienst bekannter zu machen. Daneben trägt natürlich auch der Umstand, dass Apple News+ in nur wenigen Ländern verfügbar ist, dazu bei. Auch auf der Seite der Verlagspartner ist man daher enttäuscht. Apple schnappt sich nicht nur etwa 50 Prozent der monatlichen 10 US-Dollar, sondern der Rest wird dann je nach Leserzahl aufgeteilt. Dadurch sollen einige Verlage nur etwa 20.000 bis 30.000 US-Dollar pro Monat von Apple erhalten haben, was deutlich unter deren Erwartungen lag. Dies gab ein Verlag gegenüber CNBC zu verstehen. 

Aktuell wird spekuliert, dass Apple eine Medien-Flatrate mit Apple Music, Apple TV+ sowie Apple News+ plant und im nächsten Jahr veröffentlichen könnte. Dazu soll es bereits zahlreiche Gespräche gegeben haben. Ob sich dies jedoch positiv auf die Nutzerzahlen von Apple News+ auswirkt, bleibt abzuwarten.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple News+ fehlt es an neuen Abonnenten" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich bin auch eine Quelle, die mit dem Thema vertraut ist........

Alles Fantasie. Keine Fakten.

Oder: Was kann man noch für eine Nachricht erfinden (herausbringen), wenn das Gerücht eines Zusammenschlusses von Diensten geben SOLL?

GENAU: News ist das schwächste Glied (vielleicht - ach ne, wird nur in wenigen Ländern angeboten ... na gut, passt trotzdem!)

Kein Wunder, wenn hier niemand kommentiert. .... Na gut, ich war so frei.

Wenn einzelne Services nicht laufen macht es auch kein Sinn diese in ein Paket zu stopfen, welches dann durch höheren Preis unattraktiver wird. Es sei denn weniger Leute sollen sich für das Paket entschließen