Apple Music mit starkem Wachstum die kommenden drei Jahre

Quelle: https://www.maclife.de/news/apple-music-waechst-waechst-naechsten-drei-jahre-100102143.html

Autor: Alexander Trust

Datum: 18.04.18 - 17:17 Uhr

Apple Music wächst und wächst, auch die nächsten drei Jahre

Apple Music mit starkem Wachstum die kommenden drei Jahre. 40 Prozent soll Apple Music jedes Jahr zulegen, zumindest die kommenden drei Jahre. Das jedenfalls behauptet nun Analyst Ben Schachter von Macquarie Capital. Apples Musik-Streaming-Service gedeiht prächtig. Allerdings könnte das Wachstum auch auf die Gewinnmarge drücken, da das Geschäft mit Streaming-Musik als wenig profitabel gilt.

Geht es nach Ben Schachter von Macquarie Capital muss Apple sich in den kommenden drei Jahren keine Sorgen um das Wachstum seines Musik-Streaming-Angebots machen.

Marge bei Apple Music

Die Marge, die der iPhone-Hersteller derzeit mit seinem Musik-Streaming-Service einstreicht, liegt bei rund 15 Prozent. Konkurrent Spotify zahlt den Künstlern weniger Geld und hat laut Eigenauskunft eine Marge von 24 Prozent. Allerdings sieht sich der Anbieter noch Gerichtsverfahren von Künstlern ausgesetzt. Entsprechend könnte die Marge nachträglich nach unten korrigiert werden müssen.

Anfang April erreichte Apple Music 40 Millionen Abonnenten. Dies sind zehn Millionen mehr als noch im September des Vorjahres.

Leidet Services-Marge unter Musik-Streaming?

Die niedrige Marge beim Musik-Streaming könnte bei dem großen Wachstum unter dem Strich auch die Marge von Apples Services-Bereich drücken. Nicht zuletzt deshalb, da Apple mittlerweile mehr und mehr Geld für Videoproduktionen ausgibt. Bis 2022 soll das Budget dafür jährlich um 54 Prozent steigen und in Summe eine Milliarde US-Dollar ausmachen.

Dem Dienstleistungsgeschäft des iPhone-Herstellers aus Cupertino wurde lange Zeit wenig Beachtung geschenkt. Schon 2016 prophezeite Tim Cook allerdings, dass das Segment Ende 2017 alleine so viel Umsatz einspielen würde, um in den „Fortune 100“ gelistet zu werden. Apple erreichte das Ziel tatsächlich schon im August 2017. Zu diesem Zeitpunkt wäre sein Service-Geschäft noch vor Facebooks gesamtem Business auf Platz 97 der Fortune 100 gelandet.

Rosige Aussichten für Videozukunft

Apple plant aber schon jetzt die Ausweitung seines Streaming-Geschäfts. 2019 soll beispielsweise ein Abo für Nachrichten und Magazine angeboten werden.

Ebenfalls im Raum steht ein eigenes Video-Streaming-Angebot. Das könnte auf Apple Music aufsetzen und erklärt die hohen Investitionen in Videoinhalte. Prognosen zufolge könnte Apple zum Start auf circa 75 Millionen Abonnenten hoffen. Darin wären die derzeit 40 Millionen Apple-Music-Kunden allerdings eingerechnet.