Top-Themen

Themen

Service

News

Eigeninitiative

Apple macht lieber selber & kürzt Bestellung für Energie-Management-Chips

Dialog Semiconductor ist ein Apple-Zulieferer und schwor nun seine Investoren auf einen niedrigeren Umsatzzuwachs in diesem Jahr ein. Dies liegt nicht etwa an geringer Verkaufszahlen von Apple-Produkten, sondern daran, dass Apple vermutlich an eigenen Chips für ein besseres Energie-Management arbeitet, die bisher Dialog zulieferte. In einem aktuellen Bericht wird dieser Umstand nochmals bekräftigt.

Gegenüber der Financial Times gab Dialog Semiconductor gestern Abend ein Statement zur aktuellen Lage ab. Laut eigenen Aussagen habe das Unternehmen eine deutlich geringere Bestellung von Apple als in den Vorjahren erhalten. Das Unternehmen geht dabei ins Detail und spricht von „ 30 Prozent weniger“, während Apple für dreiviertel von Dialogs Umsätzen verantwortlich ist. Der CEO des Unternehmens, Jalal Bagherli, glaubt, dass Apple auch im kommenden Jahr eine solche Kürzung der Aufträge vornehmen wird. Jedoch finden bereits Gespräche mit neuen Kunden statt. 

Gleichzeitig gab der CEO auch zu verstehen, dass Apples langsamer Weg zur Produktion eigener Power-Management-Chips auch Druck auf Dialog macht. Das Unternehmen ist daher gezwungen Apples Technologie-, Qualität-, Preis- und Mengenanforderungen für die verbleibenden Bestellungen zu erfüllen. Bagherli gab darüber hinaus zu verstehen, dass der Umsatz von Dialog auch weiterhin wachsen wird, aber das Wachstum geringer sein wird als zuvor angenommen. Um dieses Ziel zu erreichen, möchte man andere Geräte und Hersteller untersuchen. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple macht lieber selber & kürzt Bestellung für Energie-Management-Chips" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.