Apple HomePod bekommt neue Features und kann telefonieren

Quelle: https://www.maclife.de/news/apple-homepod-bekommt-neue-features-kann-telefonieren-100107157.html

Autor: Matthias Parthesius

Datum: 12.09.18 - 22:00 Uhr

Apple HomePod bekommt neue Features und kann telefonieren

Zum Ende der iPhone-Keynote hechtete Tim Cook im Schnelldurchlauf durch weitere Neuheiten darunter den Apple HomePod. Der Apple-Lautsprecher wird durch ein neues Software-Update in der kommenden Woche verbessert und erstmalig mit Funktionen ausgestattet, die bei seiner Präsentation vor einem Jahr versprochen wurden. Zum Beispiel raumfüllende Stereo-Effekte, wenn man zwei HomePods in einem Raum aufstellt.

Der Apple HomePod wurde bereits bei der WWDC 2017 vorgestellt. Ursprünglich wollte Apple liefern ab Anfang Dezember 2017. Ab Anfang Februar 2018 war der smarte Lautsprecher mit Siri-Sprachsteuerung von Apple dann zu haben, und zwar in den USA, in UK und in Australien, aber nicht mit vollmundig versprochenen Funktionen wie Stereo und Multiroom und anfänglich auch noch nicht in Deutschland. In Deutschland wurde „der innovative kabellose Lautsprecher von Apple“ dann ab Ende Juni erhältlich. 

Scheibchenweise liefert Apple auch versprochene Features nach: Stereopaare und die Möglichkeit ein kabelloses Multiroom-Audiosystem mit AirPlay 2 einzurichten benötigen iOS 11.4. Mit einem neuen Software-Update, das am 17. September in der kommenden Woche geladen werden kann, fügt Apple weitere Funktionen hinzu, die den Apple HomePod über Siri personalisierbar machen und zusätzlich weitere praktische Funktionen liefern.

Lesetipp

HomePod: Der zweite „erste Eindruck“

Mit dem HomePod ist Apples erster Smart Speaker nun auch in Deutschland erhältlich. Bereits vor Monaten wagten wir eine erste Hörprobe. Zum... mehr

Apple HomePod bekommt über Siri Shortcuts viele personalisierbare persönliche Funktionen, weil Automatisierungen wie „Guten Morgen“ zum Beispiel die letzten Nachrichten vorlesen können oder die Gute-Laune-Playlist starten. Zudem soll HomePod die iPhone-Suche nach verlegten Geräten aktivieren können. Bedeutend aber werden mögliche Telefonate, die mit dem HomePod geführt werden können – sofern ein iPhone in der Nähe ist. Über Sprachbefehle kann HomePod Nummern wählen oder Personen aus den Kontaken anrufen. Über eine Schaltfläche am iPhone kann man ein Gesprach jederzeit an das iPhone übernehmen, wenn nicht jeder im Raum mithören soll.

Im kommenden Update dreht Apple außerdem noch einmal am Raumklang und verspricht mehr Fülle, insbesondere, wenn mehrere HomePod-Lautsprecher in einem Raum oder in mehreren Räumen eingesetzt werden.
Und zu guter Letzt kann HomePod mehrere Timer verwalten. Etwa einen für den Teebeutel von drei Minuten und einen weiteren für das Frühstücksei sowie einen dritten für die Aufbackbrötchen im Backofen.