Coronavirus

Neue Reiseverbot für Apple-Mitarbeiter: Nach China nun auch Italien und Südkorea

Seit rund einem Monat gibt es ein Reiseverbot für Apple-Mitarbeiter nach China. Nun erweiterte das Unternehmen die Beschränkung um weitere Gebiete.

Von   Uhr

Das Coronavirus zieht immer weitere Kreise. Um Mitarbeiter zu schützen, sagten immer mehr Konzerne und Veranstalter Messen und Konferenzen ab. Daneben gibt es auch starke Reisebeschränkungen durch die Unternehmen. So hatte auch Apple bereits im Februar die Geschäftsreisen für Mitarbeiter nach China stark eingeschränkt. Wie Bloomberg nun berichtet, erweiterte das Unternehmen durch die kontinuierliche Ausbreitung nun die Beschränkungen auf weitere Länder. Demnach gibt es ab sofort auch Reiseverbote nach Italien und Südkorea, während man Mitarbeitern weitere Empfehlungen auf den Weg gibt. Dies geht aus einem internen Memo hervor.

Nur zwingende Termine, ansonsten Videomeetings

Der Website zufolge soll Apple die Mitarbeiter dazu angewiesen haben, dass sie nur noch bei absolut notwendigen  beziehungsweise „geschäftskritischen“ Terminen in die besagten Länder reisen. Dies muss separat beantragt und von einem Apple Vice President genehmigt werden. Desweiteren sind die Mitarbeiter dazu angehalten, dass sie stattdessen auf Videomeetings zurückgreifen, soweit dies möglich ist.

Zusätzlich bringt Apple mit der Notiz weitere Regeln ins Gespräch. Dies betrifft vor allem die Reinigung von Geschäften, Büros und Mitarbeitershuttles. Außerdem sollen Stationen mit Desinfektionsmittel vor den Stores aufgestellt werden. Weiterhin werden Mitarbeiter mit Fieber oder Husten dazu aufgefordert, Zuhause zu bleiben, bis sie sich vollständig erholt haben. Ansonsten sollten sie verstärkt ihre Hände waschen, nicht das Gesicht anfassen und Husten verdecken. 

Unklar ist zum aktuellen Zeitpunkt daher auch, ob Apple dieses Jahr im März ein Event abhalten wird, um zahlreiche neue Produkte vorzustellen. Aufgrund der aktuellen Lage und den internen Ansagen, scheint dies allerdings sehr unwahrscheinlich.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Neue Reiseverbot für Apple-Mitarbeiter: Nach China nun auch Italien und Südkorea" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.