Apple Car: Schlüsselfiguren des Entwickler-Teams enthüllt - diese Experten bauen das Elektroauto

Apple Chef Tim Cook hat offenbar im vergangenen Herbst grünes Licht für die Entwicklung eines Apple Cars gegeben. Unter dem ehemaligen Ford-Manager Setve Zadesky baut das Unternehmen nun seit rund einem halben Jahr ein Team aus etwa 1.000 Experten auf, die teilweise bereits für Apple in anderen Bereichen gearbeitet haben und die teilweise von anderen Fahrzeugherstellern abgeworben wurden. Das sind die Schlüsselfiguren des Teams.

Von   Uhr

Apple baut offenbar seit vergangenem Herbst ein circa 1.000-köpfiges Team unter Steve Zadesky auf, das das Apple Car entwickeln soll. Das Team besteht aus einigen langjährigen Mitarbeitern Apples, die bisher nicht im Bereich Fahrzeugtechnologie tätig waren. Den Großteil des Teams hat Apple jedoch von anderen Fahrzeugherstellern abgeworben.

  • Steve Zadesky ist offenbar der Chefs des Apple-Car-Projekts. Zadesky ist ein ehemaliger Manager des Autoherstellers Ford und führt nun bei Apple ein von ihm neu aufgebautes Team von Experten in Fahrzeugtechnologie.
  • Johann Jungwirth war Forschungschef bei Mercedes Benz und wurde offenbar von Zadesky persönlich als einer seiner ersten Amtshandlungen zu Apple geholt.
  • Robert Gough hat vor seiner Zeit bei Apple bei Autoliv gearbeitet. Er ist ein Experte für Sicherheitstechnologie bei Fahrzeugen.
  • David Nelson war bis vor kurzem ein Ingenieur bei Tesla und dort für Motoren und Gangschaltungen zuständig.

  • Pete Augenbergs: Der ehemalige Tesla-Ingenieur ist bereits seit sechs Jahren bei Apple und war bis vor kurzem Teil des Design-Teams.
  • Hugh Jay kommt von EMCO Gears und ist ein sehr erfahrener Experte für Fahrzeuggetriebe.
  • John Ireland arbeitete zunächst für das National Renewable Energy Laboratory, bevor er 2013 zu Tesla wechselte und dort unter anderem für Energiemangement bei den Elektroautos zuständig war. Nun ist auch er zu Apples Car-Team gewechselt.
  • Mujeeb Ijaz arbeitete vor seinem Engagement für Apple an verschiedenen Akku- und Energiespeicher-Systemen. Sein vorheriger Arbeitgeber A 123 Systems Inc verklagt derzeit Apple wegen unfairer Abwerbungen seiner Mitarbeiter.
  • Rui Guan ist ein ehemaliger Ingenieur von Ogin Inc, der sich auf Kraftübertragung spezialisiert hat.
  • Al Golko ist bereits seit einigen Jahren bei Apple und hat keine Erfahrung im Bereich Fahrzeugtechnologie. Bisher arbeitete er hauptsächlich an iOS-Geräten und forschte im Bereich Wearable Technology.

  • David Perner kommt wie auch der Chef des Teams von Ford. Dort arbeitete er hauptsächlich an Hybrid-Motoren.
  • Jim Cuseo arbeitet seit 2010 für Apple und entwickelte unter anderem am Design des iMac mit. Allerdings besitzt Cuseo auch Erfahrung im Bereich Kraftübertragung bei Fahrzeugen.
  • Lauren Ciminera war Chef-Anwerber bei Tesla, bevor sie zu Apple wechselte. Nun wirbt sie Experten der Fahrzeugtechnologie für Apple von anderen Unternehmen ab.
  • Sawyer Cohen arbeitete bisher als Ingenieur am iPhone, iPad und dem Mac. Über eventuelle Erfahrungen bei Fahrzeugtechnologie ist nichts bekannt.
  • Phil Hobson war vor seiner Versetzung in das Apple-Car-Team Chef-Ingenieur und Chef-Designer mehrerer iPod-Modelle und gilt als Experte bei HiFi-Systemen.

  • Brian Lynch wie Cuseo und Golko ist auch Lynch schon seit einiger Zeit bei Apple und besitzt offenbar keine Erfahrung in Fahrzeugtechnologie.
  • Dillon Thomasson war bis vor kurzem Design-Ingenieur bei General Dynamics und dort für verschiedene Aerospace-Projekte zuständig.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Car: Schlüsselfiguren des Entwickler-Teams enthüllt - diese Experten bauen das Elektroauto" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Apple brummt :-)

Apple hat Eigentlich noch andere Baustellen:
- Thunderbolt Display II mit Retina Display 5k
- Mac Pros, Mac book Pros und Mac Minis die dieses ansteuern können
- Apple TV IV und / oder gleich ein Fernseher
- Remake iPhone 5s und 5c
- Apple watch ist noch garnicht zu haben
- Magic mouse ohne aa Batterien statt dessen fest verbauter Akku mit
Induktionsladegerät.
- iPods was ist mit den iPods? Neu auflegen oder EOL?
- Mac os X fit für den Alltag machen. Bug fixing.

Ja Apple macht immer mehr, immer schneller. Aber Apple beschäftigt auch mehr als ein Dutzend Leute.

Du machst dich voll wichtig, jetzt mal im ernst, denkst du wirklich das ein Konzern wie Apple nicht weiß was zu machen ist? Du bist einfach nur dumm.

Gekauft!

Apple kann sich bald in Aldi umbenennen.

Haha im Kartoffel Land Deutschland wäre ein solcher Projekt unmöglich, warum? Weil es im Depressionen Land Deutschland, tausende Gesetze gibt, und alles ist strafbar und wird angezeigt, wenn man sogar auf der Toilette gehen möchte braucht man eine Erlaubnis. Bei uns in Israel ist es anders.
Ihr führt euch hier als währt ihr was wichtiges, ihr seid nur möchtegern. Ein sinnvoller Projekt wäre für euch zu überlegen das euer Land Deutschland aufhören soll Waffen zu produzieren, Deutschland ist der 3 größte Waffen Hersteller der Welt. Es genügt doch was scheiß Hitler alles gemacht hat. Verflucht soll Hitler sein und seine Anhänger diese Schweine.

Moin, grundsätzlich hast Du ja recht, zumindest mit der letzten Bemerkung bezüglich des versteckten braunen Packs....
Aber nur mal kurz...wie kommst Du denn nun überhaupt auf all diese Themen in Deinem Kommentar, insbesondere bzgl, der Kartoffeln...
Was rauchst Du denn, ich glaub das Kraut, genau das Kraut fehlt und...
Hi Hihi Hihi....

...und Israel kauft diese Waffen dann. Ach ja, U-Boote sind ja keine Waffen, die baut Israel dann selbst ein, damit keine Waffenexportgesetze bemüht werden müssen.

@Carlo: Im Namen des Niveau
- Lass das schreiben.
- Politik hat hier nichts zu suchen.
- Dein Ausbildungsgrad ist wohl auf Kartoffelniveau.
- Lerne erstmal- was geistige Verantwortung bedeutet.
- Wir haben mit Hitler nichts zu tun -
- Deine Beiträge lassen nur einen Schluss zu - Du gehörst wohl zu den
Unbelehrbaren.

.
Sie haben noch nicht erwähnt dass Paul Windswirl, Fred Chewgood und Rosa
Sailthread auch beteiligt sind, genauso wie der Audi-Allradexperte Fritz Turnwohl.

Die legen doch nur falsche Spuren. Bald gibt Samsung bekannt das sie ein Auto entwickel und betonen dabei das sie damit schon vor Apple angefangen haben. Samsung versenkt Milliarden und Apple arbeitet insgeheim an was anderem.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.