Bugfixes

Apple aktualisiert Final Cut Pro & iMovie für Mac

Gestern Abend hat Apple gleich zwei Updates für seine Videobearbeitungs-App veröffentlicht. Sowohl iMovie als auch die professionelle Software Final Cut Pro wurden mit je einer kleineren Aktualisierung bedacht. Damit wird Apples Einsteigersoftware auf Version 10.1.6 gehoben, während das professionellere Pendant hierzu nun in Version 10.3.4 vorliegt. In beiden Updates sind zahlreiche Fehlerbehebungen sowie Leistungsverbesserungen enthalten.

Von   Uhr

Nachdem erst kürzlich Apples iWork-Apps eher beiläufig aktualisiert und mit neuen Funktionen bedacht worden, gesellen sich nun auch die beiden Videobearbeitungs-Apps für den Mac hinzu. In den beiden Applikationen wurden einige Fehler behoben, während im gleichen Atemzug auch noch die Stabilität weiter verbessert wurde.

Neue Funktionen von iMovie in Version 10.1.6:

  • Verbessert die Stabilität beim Aktualisieren von Mediatheken, die mit älteren Versionen von iMovie erstellt wurden
  • Behebt ein Problem, durch das die Lautstärke von Clips nach Übergängen gesenkt wurde

Neue Funktionen von Final Cut Pro in Version 10.3.4

  • Behebt ein Problem mit der Stabilität, wenn beim Arbeiten mit sekundären Handlungen Tastaturkürzel zum Trimmen verwendet werden
  • Behebt ein Problem, durch das bei manchen Bearbeitungsvorgängen eine zusätzliche Audio-Einblendung erstellt wurde
  • Behebt ein Problem, durch das der Dialog „Teilen“ fälschlicherweise eine Codec-Warnung anzeigte

Sollten Sie die Anwendungen noch nicht installiert haben, dann können Sie das natürlich jederzeit nachholen. Dazu ist iMovie kostenlos im Mac App Store erhältlich, während man für die professionelle Software mit einem Preis von 329,99 Euro tief in die Tasche greifen muss. Allerdings wird man dann mit einer App belohnt, die über verschiedene Effekte verfügt und sogar für Kinofilme und Serien benutzt wird.

‎Final Cut Pro
‎Final Cut Pro
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple aktualisiert Final Cut Pro & iMovie für Mac " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich bin FCPX User der 1. Stunde und finde es eines wenn nicht das Beste Schnittprogramm auf dem Markt. Ich weiß noch wie Profis aus der ganzen Welt genölt haben FinalCutPro ist nach dem Update von 7 auf 10 unbrauchbar geworden ein aufgebohrtes iMovie. Doch Apple hat das neue Konzept konsequent weitergeführt und in schöner Regelmäsigkeit mit kostenfreien Updates die komplett neue Software zu einer auch wieder in Profikreisen oft genutzten Schnittumgebung entwickelt. Zusammen mit Motion und Compressor hat man Werkzeuge an der Hand die bei anderen Firmen mindestens 4 stellige Eurobeträge kosten. Weiter so.

Hallo Zusammen,
ich muss irgendwie die Begriffe -neue Funktionen und Problembehebung - nicht ganz verstehen! Seit einiger Zeit werden Updates so begründet! Programmfehler so zu beschreiben??!! Die Redaktion der MacLife sollte mal auf so kleine Unterschiede achten! Man blamiert sich sonst!
Mit hochachtlichem Gruß
Manfred Haak

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.